Theater in Castrop-Rauxel

Theater in Castrop-Rauxel

Westfälisches Landestheater

Wenn der Geheimdienst mit Nazis kungelt

„Das München-Komplott“ am Westfälischen Landestheater in Castrop-Rauxel ist ein zäher Politthriller ohne rechte Spannung. Von Kai-Uwe Brinkmann

Die Landestheater sind immer die ersten, die ihre neuen Spielpläne vorstellen, damit sich die Bühnen, auf denen sie gastieren, darauf einstellen können. Gestern haben die vier Landestheater in NRW (in Von Julia Gaß

Die Beatniks kommen ins Rentenalter - und werden damit zu einer interessanten Zielgruppe für die Stadttheater. Was liegt also näher, als ihren wilden Jugendjahren endlich mal eine abendfüllende Hommage zu widmen. Von Karsten Mark

Malika ist ein gefeierter Star, ein Komet am Schauspielerhimmel. Klatschblätter gieren nach Details aus ihrem Leben. Was keiner weiß: Malika hat sich eine Legende zugelegt und verschleiert, dass ihr Vater Algerier ist. Von Kai-Uwe Brinkmann

Tankred Schleinschock am Piano, Samira Hempel singt und spielt. Paravent, Stuhl, Spiegel, kleines Podest. Mehr braucht es nicht für einen großen Abend, weil Stück und Lieder den Mutterwitz von Georg Kreisler Von Kai-Uwe Brinkmann

Westfälisches Landestheater

Mein Job, mein Haus, mein Frauchen

Nora (Pia Seiferth) kommt vom Shoppen und trällert "Last Christmas". Herrlich, dass ihr Torvald (Maximilian von Ulardt) jetzt Bankdirektor ist. Von Kai-Uwe Brinkmann

Westfälisches Landestheater

Launiges „Maria, ihm schmeckt’s nicht“

Jan liebt Sara, Sara liebt Jan. Zeit, sich den Schwiegereltern vorzustellen und Hochzeitspläne anzumelden. "Mein Papa ist ein bisschen anstrengend", sagt Sara. "Er redet viel, er ist eine Art Windmaschine. Von Kai-Uwe Brinkmann

Traumatistierter Polizist auf Kreuzfahrtschiff

WLT zeigt Sebastian Fitzeks Krimi „Passagier 23“

23 Passagiere verschwinden jährlich während einer Reise mit einem Kreuzfahrtschiff. Das ist erstmal nur eine Zahl. Aber die wird zum Drama, wenn das Westfälische Landestheater (WLT) Sebastian Fitzeks Von Sandra Heick

Westfälisches Landestheater

Buddy Hollys Leben als tolles Musical

Da schwofen selbst die Zaungäste von der Hochzeitsgesellschaft nebenan - zu "Peggy Sue", "That’ll Be The Day" und "It’s So Easy". Und das Publikum klatscht längst im Stehen. Der Beweis, dass Buddy Hollys Von Kai-Uwe Brinkmann

Westfälisches Landestheater

Pop im Look, Pepp in Spiel und Sprache

Auf der Bühne des Westfälischen Landestheaters (WLT) prangt ein Goethe-Porträt im Stil Andy Warhols. Der Dichterfürst als Ikone der Pop Art. Knallig bunt die Kostüme, weinrot, hellblau, mintgrün. Pop Von Kai-Uwe Brinkmann

Grober Fall von Majestäts-Beleidigung: Jemand hat dem Denkmal des Landesherrn einen Maulkorb verpasst. Sicher ein Querulant, der der Obrigkeit eins auswischen will. Der Staatsanwalt ermittelt. Von Kai-Uwe Brinkmann

Wenn der Kindesmörder sein Opfer anlockt und einen Luftballon kauft, pfeift er das Thema aus "In der Halle des Bergkönigs". Auch Markus Kopfs Inszenierung von Fritz Langs "M - Eine Stadt sucht einen Mörder" Von Kai-Uwe Brinkmann

Ohnmächtig in den Fängen eines bürokratischen Molochs, zerrieben in den Mühlen eines Apparatschik-Staates. Kafkas "Der Prozess" transportiert schon die Vorahnung mörderischer totalitärer Systeme. Von Kai-Uwe Brinkmann