Theater Oberhausen

Theater Oberhausen

Babett Grube und Lucie Ortmann interessieren sich am Theater Oberhausen nicht wirklich für die Tragödie des Sophokles, sondern nur für dessen Titelheldin. Von Klaus Stübler

Mario Salazar nennt sein Stück „Schimmelmanns: Verfall einer Gesellschaft“, das Oberhausens neuer Intendant Florian Fiedler am Freitag in seinem Theater uraufgeführt hat, eine „Nazi-Horrorboulevard-Dramödie“. Von Klaus Stübler

Zum zwölften Mal vergibt der Deutsche Bühnen am 3. November in Leipzig den „Faust“, den wichtigsten deutschen Theaterpreis. Den Preis für das Lebenswerk bekommt Elfriede Jelinek. Zu den Nominierten in Von Julia Gaß

Er ist 40 Jahre jung, und doch schon ein „alter Hase“ im Theatergeschäft: Nach Stationen in Hamburg, Basel und Hannover leitet Florian Fiedler ab dieser Saison das Theater Oberhausen. „Aufs Ruhrgebiet Von Klaus Stübler

Abenteuer gefällig? Zehn RuhrBühnen laden am Sonntag, 1. Oktober, genau 1100 Besucher unter dem Titel "Jack Pott" zu einer spektakulären Theaterreise ein. Für 44 Euro erleben die Teilnehmer eine Tour Von Bettina Jäger

Mit einem sehr jungen, aufgeschlossen-neugierigen Team um den neuen Intendanten Florian Fiedler, der mit 40 fast schon der Senior ist, startet das Theater Oberhausen im September in die neue Spielzeit. Von Klaus Stübler

Nach 25 Jahren am Theater Oberhausen kreierte Hartmut Stanke am Freitag zum Abschied eine Rolle neu, mit der er 1990 schon einmal in Dortmund auf der Bühne stand: den Theatermacher in Thomas Bernhards Von Klaus Stübler

Das Original kehrt zurück. Am berühmten New Yorker Broadway hat Josh Strickland die Rolle des Tarzan kreiert und geprägt. Nun ist es für ihn Zeit, erneut in den ikonischen Lendenschurz zu schlüpfen - Von Tim Vinnbruch

Cervantes hätte natürlich auch ein Schauspiel schreiben können. Aber er wollte den Ritterromanen seiner Zeit mit dem "Don Quijote" ein Werk im gleichen Genre entgegensetzen. Thomas Fiedler frönt dem Ritter Von Klaus Stübler

Im Mai 2006 gratulierte das Theater Oberhausen Bob Dylan mit einer Song-Revue zum 65. Geburtstag. Der Literaturnobelpreis vom vergangenen Jahr bietet dort jetzt Anlass für eine neuerliche musikalische Von Klaus Stübler

Das Theater Oberhausen brachte am Freitag eine "Medea" heraus. Das Spannende dabei: Die alte Asylantengeschichte des Euripides wird von den Syrerinnen Wihad Suleiman (Text, Regie) und Reem Helou (Bühne, Von Klaus Stübler

In Goethes "Faust" führt - klar! - Mephisto das Kommando. Bei Pedro Martins Beja, der den ersten Teil der Tragödie am Freitag, 20. Januar, am Theater Oberhausen herausgebracht hat, tut er das allerdings Von Klaus Stübler

Die Botschaft der WDR-Serie "Phoenixsee" fasst Felix Vörtler drastisch, aber treffsicher zusammen. "Du kriegst auf die Fresse - aber Du darfst nicht vergessen, wieder aufzustehen." Von Bettina Jäger

Der Beginn ist großes Kino: Wir sehen einen idyllischen Mattiswald, die Mattisburg und - inmitten von Wolken - Glatzen-Per, der im Schaukelstuhl aus Astrid Lindgrens "Ronja Räubertochter" vorliest. Wiederholt Von Klaus Stübler

Großbritannien im Ausnahmezustand: Als Premierministerin Margaret Thatcher, die "eiserne Lady", im März 1984 mit Zechenschließungen drohte, rief der Führer der Bergarbeitergewerkschaft Arthur Scargill Von Klaus Stübler

Disney-Musical in Oberhausen

Alexander Klaws probt für Tarzan

Hinter den vielen Türen in einem ehemaligen Oberhausener Filmstudio wimmelt es von schwitzenden und erschöpften Menschen, die immer wieder Affenlaute ausstoßen. Alexander Klaws und eine Hundertschaft Von Fabian Paffendorf

Actopolis - Die Kunst zu handeln", das internationale Projekt von Urbane Künste Ruhr und dem Goethe-Institut, probt in Oberhausen einen Neubeginn: "Wir bauen eine neue Stadt", heißt es vom 1. bis zum Von Julia Gaß

So etwas hat Hartmut Stanke (73) in seiner Schauspielerkarriere noch nicht erlebt. Nur drei Sätze hatte er im Film "Toni Erdmann" zu sprechen. Doch der Streifen hat sich zum absoluten Kino-Hit entwickelt, Von Bettina Jäger

Am Anfang stand die "Odyssee Europa" im Rahmen der "Kulturhauptstadt 2010": eine Theaterreise mit Inszenierungen in sechs Ruhrgebietsstädten. Daran knüpft jetzt das neue Theaternetzwerk Ruhr-Bühnen unter Von Klaus Stübler

Wenn Stefanie Carp im Sommer 2018 die Intendanz bei der Ruhrtriennale antritt, wird ihr Bruder Peter Carp bereits ein Jahr am Theater Freiburg sein. Jetzt hat der Noch-Intendant in Oberhausen seinen letzten Von Klaus Stübler

Anfang 2012 brachte Kornél Mundruczó am Theater Oberhausen "Schöne Tage" nach seinem Film "Pleasant Days" zur Uraufführung. Am Samstag kehrte der ungarische Starregisseur für fünf Vorstellungen mit Schauspielern Von Klaus Stübler

Die Findungskommission der Stadt Oberhausen hat Florian Fiedler als neuen Intendanten des Theaters Oberhausen vorgeschlagen. Von Julia Gaß

"Beim Lesen hat es mich verblüfft, wie amüsant und extrem unterhaltsam das Stück ist", sagt Peter Carp über Maxim Gorkis "Barbaren". Die Begeisterung merkt man seiner Inszenierung des 111 Jahre alten, Von Klaus Stübler

Not macht erfinderisch: Weil das Theater Oberhausen kein Geld mehr für eine gedruckte Theaterzeitung ausgeben wollte, hat es sich was einfallen lassen. Von Bettina Ansorge

Theater Oberhausen

Die Rache der Meerjungfrau

Was ist diese Hedda Gabler am Theater Oberhausen nicht alles: Meerjungfrau und Luxusweibchen, gelangweilte Ehefrau und Femme fatale, dazu Tochter eines Sowjet-Generals, mit Männerfantasie wie Marilyn Von Klaus Stübler

Wie kann man Wedekinds "Lulu" in einem einzigen Bild zusammenfassen? Stef Lernous zeigt’s gleich zu Beginn seiner am Freitagabend im Theater Oberhausen herausgekommenen Inszenierung von "Lulu. Eine Mörderballade": Von Klaus Stübler

Immer schön brav und fleißig sein und nie lügen, sonst wächst Dir eine lange Nase! Die Botschaft von Carlo Collodis Kinderbuchklassiker "Pinocchio" ist eindeutig. Martin Kindervater allerdings erzählt Von Klaus Stübler

Chaos im Opernhaus: Der gewaltige Kronleuchter fällt von der Decke und zerschellt, Feuerflammen schießen aus dem Boden, der Bühnenmeister wird erhängt, der Heldentenor erdolcht aufgefunden. Und hinter Von Klaus Stübler

Zum Auftakt der von Johan Simons inszenierten Lesereise "The Rest is Noise" , eine Kooperation der Ruhrtriennale mit sechs Reviertheatern, am Donnerstag herrschte im Essener Grillo-Theater ein bisschen

Die meisten Taxifahrer in Deutschland sind Ausländer. So wie der Iraner Naser Ghiasi, der 14 Jahre lang in Berlin Kunden chauffierte. Sein Landsmann Amir Reza Koohestani hat aus den als Weblog und Buch Von Klaus Stübler

Musikalische Lesereise startet

Johan Simons umschlingt sechs Revier-Theater

Die sechseinhalb Festivalwochen der Ruhrtriennale reichen Intendant Johan Simons nicht. Er findet es wichtig, auch den Rest des Jahres Präsenz in der Region zu zeigen. Sein Motto „Seid umschlungen“ weitet

Seine letztjährige Erfolgsproduktion am Theater Oberhausen, die Dramatisierung seines Romans "So viel Zeit", hat noch Stefanie Carp besorgt. Diesmal jedoch ließ es sich der Bochumer Kabarettist und Schriftsteller Von Klaus Stübler

Elf Stadttheater bzw. öffentlich getragene Bühnen in der Region haben sich zu dem Kulturnetzwerk RuhrBühnen zusammengeschlossen und mit dem Regionalverband Ruhr, der Ruhr Tourismus GmbH und der Kultur Von Julia Gaß

"Dominique Horwitz singt", wirbt das Theater Oberhausen für das Stück "Moi non Plus" von Albert Ostermaier, das dort (nach der im Frühjahr krankheitsbedingt bei den Ruhrfestspielen ausgefallenen Uraufführung) Von Klaus Stübler

Das Wiener Burgtheater ist das Theater des Jahres: In der jährlichen Umfrage der Zeitschrift "Theater heute" votierten sechs der 42 befragten Kritiker für die von Karin Bergmann geleitete Bühne. Den zweiten

Athen hat seine Akropolis, Oberhausen aber Ende September das multinationale Kunstprojekt "Actopolis" mit dem erklärenden Zusatz "Die Kunst zu handeln". Dazu werden rund 60 Künstler, Kuratoren, Stadtplaner Von Klaus Stübler

"Da Kunst nichts ferner ist als Routine", so Peter Carp bei der Vorstellung des Spielplans für 2015/16, wird seine dann bereits achte Saison als Intendant des Oberhausener Theaters "noch konsequenter Von Klaus Stübler

Einfach mal abschalten und ablachen über Pleiten, Pech und Pannen vor und hinter der Bühne. Das ist Michael Frayns "Der nackte Wahnsinn" am Theater Oberhausen. Der junge griechisch-deutsche Regisseur Von Klaus Stübler

Wenn es ein Thema gibt, das Geschäftsführern in der deutschen Kulturlandschaft die Schweißperlen auf die Stirn treibt, dann ist es das liebe Geld. Gekürzte Subventionen sind da so ein Schweißtreiber. Von Daniele Giustolisi

Nebelschwaden an einem bedrohlich schwarz-grauen Himmel signalisieren: Da braut sich was zusammen! Ein passendes Setting, denn Lily Sykes inszeniert Emily Brontes Roman "Wuthering Heights", zu deutsch "Sturmhöhe". Von Klaus Stübler

Prinzessinnen bleiben brav Zuhause und warten geduldig auf den ihnen zugedachten Prinzen. Nicht so in Paul Maars Kinderbuch "In einem tiefen, dunklen Wald". Regisseur Martin Kindervater brachte das etwas Von Klaus Stübler

Das Schauspiel Dortmund ist bei der Verleihung des Theaterpreises "Faust" wieder leer ausgegangen. Die Auszeichnung in der Kategorie "Bühne / Kostüm", wo das Theater Dortmund mit der Ausstattung von Pia Von Julia Gaß

"Die Verwandlung" in Oberhausen

Wie ein Tier die Menschen erlebt

Was für ein Schrecken für die Familie, dass Gregor Samsa in Kafkas Erzählung "Die Verwandlung" zum Ungeziefer mutiert. Aber wie nimmt eigentlich Gregor die für ihn veränderte Umgebung wahr? Das interessiert Von Klaus Stübler

Theatertour "54. Stadt"

Alle Macht den Kreativen

Seit dem Kulturhauptstadtjahr 2010 treibt das Ruhrgebiet die Frage um, ob es wirklich eine Kulturmetropole ist. Autor Jörg Albrecht lässt in seinem Zukunftsroman "Anarchie in Ruhrstadt" Kreative die Macht übernehmen. Von Max Florian Kühlem

Der 29-jährige Australier Simon Stone gilt als ein internationaler Star unter den Theatermachern. Seine Neufassung von Ibsens "Wildente" etwa war 2012 beim Ibsen-Festival in Oslo sowie 2013 bei den Wiener

Der Orchestergraben des Theaters Oberhausen, ein Relikt aus seligen Musiktheatertagen, ist endlich mal wieder offen und mit einem kleinen Orchester bestückt. Denn Hausherr Peter Carp macht in Musical.

"Das Gartenhaus", vor 25 Jahren geschrieben, ist die erfolgreichste Novelle des Schweizer Autors Thomas Hürlimann. Jetzt kam sie auf die Bühne - als Familiengeschichte.