Theater-Premiere mit Teufeln am Gabentisch

"Es weihnachtet wieder"

Sechs Teufel schmoren im Advent in der Hölle und jammern sich die Ohren voll – denn auch sie wollen mal so richtig bürgerlich Weihnachten feiern. Doch wer dafür ins Wohnzimmer will, muss erst einmal auf der Beicht-Bank ein Geständnis ablegen. Eine solch abgefahrene Idee inszenierte das Hansa-Theater bei der „Es weihnachtet wieder“-Premiere am Sonntag.

HÖRDE

von Von Peter Bandermann

, 05.12.2011, 14:08 Uhr / Lesedauer: 1 min
Da schmoren sie in der Hölle: Die kleinen Teufelchen würden zu gern Weihnachten feiern und müssen dafür die Beichte ablegen.

Da schmoren sie in der Hölle: Die kleinen Teufelchen würden zu gern Weihnachten feiern und müssen dafür die Beichte ablegen.

Zwischen Himmel und Hölle hört das Publikum humorvoll umgeschriebene Lieder („Ihr Teufelein kommet“) und wunderschön interpretierte Klassiker. Sketche und Weihnachtstitel kombinierten die festlich gekleideten Darsteller mit originellen Geschichten rund ums Fest.   

FOTOSTRECKE
Bildergalerie

Es weihnachtet wieder im Hansa-Theater

Das Ensemble des Hansa-Theater bremst vom Stress geplagte Zeitgenossen im Advent aus. Sketche, Komik und wunderschön vorgetragene klassische Weihnachtslieder stimmen auf eine frohes Fest ein, das auch ohne Geschenke-Überfluss auskommen kann. Dafür müssen aber erst einmal ein paar freche Teufelchen die Hölle verlassen ...
05.12.2011
/
"Es weihnachtet wieder" - das Ensemble des Hansa-Theaters in Hörde bringt klassische Weihnachtslieder auf die Bühne und begleitet den Stress im Advent mit einem Augenzwinkern.© Foto: Peter Bandermann
"Es weihnachtet wieder" - das Ensemble des Hansa-Theaters in Hörde bringt klassische Weihnachtslieder auf die Bühne und begleitet den Stress im Advent mit einem Augenzwinkern.© Foto: Peter Bandermann
"Es weihnachtet wieder" - das Ensemble des Hansa-Theaters in Hörde bringt klassische Weihnachtslieder auf die Bühne und begleitet den Stress im Advent mit einem Augenzwinkern.© Foto: Peter Bandermann
"Es weihnachtet wieder" - das Ensemble des Hansa-Theaters in Hörde bringt klassische Weihnachtslieder auf die Bühne und begleitet den Stress im Advent mit einem Augenzwinkern.© Foto: Peter Bandermann
"Es weihnachtet wieder" - das Ensemble des Hansa-Theaters in Hörde bringt klassische Weihnachtslieder auf die Bühne und begleitet den Stress im Advent mit einem Augenzwinkern.© Foto: Peter Bandermann
"Es weihnachtet wieder" - das Ensemble des Hansa-Theaters in Hörde bringt klassische Weihnachtslieder auf die Bühne und begleitet den Stress im Advent mit einem Augenzwinkern.© Foto: Peter Bandermann
"Es weihnachtet wieder" - das Ensemble des Hansa-Theaters in Hörde bringt klassische Weihnachtslieder auf die Bühne und begleitet den Stress im Advent mit einem Augenzwinkern.© Foto: Peter Bandermann
"Es weihnachtet wieder" - das Ensemble des Hansa-Theaters in Hörde bringt klassische Weihnachtslieder auf die Bühne und begleitet den Stress im Advent mit einem Augenzwinkern.© Foto: Peter Bandermann
"Es weihnachtet wieder" - das Ensemble des Hansa-Theaters in Hörde bringt klassische Weihnachtslieder auf die Bühne und begleitet den Stress im Advent mit einem Augenzwinkern.© Foto: Peter Bandermann
"Es weihnachtet wieder" - das Ensemble des Hansa-Theaters in Hörde bringt klassische Weihnachtslieder auf die Bühne und begleitet den Stress im Advent mit einem Augenzwinkern.© Foto: Peter Bandermann
"Es weihnachtet wieder" - das Ensemble des Hansa-Theaters in Hörde bringt klassische Weihnachtslieder auf die Bühne und begleitet den Stress im Advent mit einem Augenzwinkern.© Foto: Peter Bandermann
"Es weihnachtet wieder" - das Ensemble des Hansa-Theaters in Hörde bringt klassische Weihnachtslieder auf die Bühne und begleitet den Stress im Advent mit einem Augenzwinkern.© Foto: Peter Bandermann
"Es weihnachtet wieder" - das Ensemble des Hansa-Theaters in Hörde bringt klassische Weihnachtslieder auf die Bühne und begleitet den Stress im Advent mit einem Augenzwinkern.© Foto: Peter Bandermann
"Es weihnachtet wieder" - das Ensemble des Hansa-Theaters in Hörde bringt klassische Weihnachtslieder auf die Bühne und begleitet den Stress im Advent mit einem Augenzwinkern.© Foto: Peter Bandermann
"Es weihnachtet wieder" - das Ensemble des Hansa-Theaters in Hörde bringt klassische Weihnachtslieder auf die Bühne und begleitet den Stress im Advent mit einem Augenzwinkern.© Foto: Peter Bandermann
"Es weihnachtet wieder" - das Ensemble des Hansa-Theaters in Hörde bringt klassische Weihnachtslieder auf die Bühne und begleitet den Stress im Advent mit einem Augenzwinkern.© Foto: Peter Bandermann
"Es weihnachtet wieder" - das Ensemble des Hansa-Theaters in Hörde bringt klassische Weihnachtslieder auf die Bühne und begleitet den Stress im Advent mit einem Augenzwinkern.© Foto: Peter Bandermann
"Es weihnachtet wieder" - das Ensemble des Hansa-Theaters in Hörde bringt klassische Weihnachtslieder auf die Bühne und begleitet den Stress im Advent mit einem Augenzwinkern.© Foto: Peter Bandermann
"Es weihnachtet wieder" - das Ensemble des Hansa-Theaters in Hörde bringt klassische Weihnachtslieder auf die Bühne und begleitet den Stress im Advent mit einem Augenzwinkern.© Foto: Peter Bandermann
"Es weihnachtet wieder" - das Ensemble des Hansa-Theaters in Hörde bringt klassische Weihnachtslieder auf die Bühne und begleitet den Stress im Advent mit einem Augenzwinkern.© Foto: Peter Bandermann
"Es weihnachtet wieder" - das Ensemble des Hansa-Theaters in Hörde bringt klassische Weihnachtslieder auf die Bühne und begleitet den Stress im Advent mit einem Augenzwinkern.© Foto: Peter Bandermann
"Es weihnachtet wieder" - das Ensemble des Hansa-Theaters in Hörde bringt klassische Weihnachtslieder auf die Bühne und begleitet den Stress im Advent mit einem Augenzwinkern.© Foto: Peter Bandermann
"Es weihnachtet wieder" - das Ensemble des Hansa-Theaters in Hörde bringt klassische Weihnachtslieder auf die Bühne und begleitet den Stress im Advent mit einem Augenzwinkern.© Foto: Peter Bandermann
"Es weihnachtet wieder" - das Ensemble des Hansa-Theaters in Hörde bringt klassische Weihnachtslieder auf die Bühne und begleitet den Stress im Advent mit einem Augenzwinkern.© Foto: Peter Bandermann
"Es weihnachtet wieder" - das Ensemble des Hansa-Theaters in Hörde bringt klassische Weihnachtslieder auf die Bühne und begleitet den Stress im Advent mit einem Augenzwinkern.© Foto: Peter Bandermann
"Es weihnachtet wieder" - das Ensemble des Hansa-Theaters in Hörde bringt klassische Weihnachtslieder auf die Bühne und begleitet den Stress im Advent mit einem Augenzwinkern.© Foto: Peter Bandermann
"Es weihnachtet wieder" - das Ensemble des Hansa-Theaters in Hörde bringt klassische Weihnachtslieder auf die Bühne und begleitet den Stress im Advent mit einem Augenzwinkern.© Foto: Peter Bandermann
"Es weihnachtet wieder" - das Ensemble des Hansa-Theaters in Hörde bringt klassische Weihnachtslieder auf die Bühne und begleitet den Stress im Advent mit einem Augenzwinkern.© Foto: Peter Bandermann
"Es weihnachtet wieder" - das Ensemble des Hansa-Theaters in Hörde bringt klassische Weihnachtslieder auf die Bühne und begleitet den Stress im Advent mit einem Augenzwinkern.© Foto: Peter Bandermann
"Es weihnachtet wieder" - das Ensemble des Hansa-Theaters in Hörde bringt klassische Weihnachtslieder auf die Bühne und begleitet den Stress im Advent mit einem Augenzwinkern.© Foto: Peter Bandermann
"Es weihnachtet wieder" - das Ensemble des Hansa-Theaters in Hörde bringt klassische Weihnachtslieder auf die Bühne und begleitet den Stress im Advent mit einem Augenzwinkern.© Foto: Peter Bandermann
"Es weihnachtet wieder" - das Ensemble des Hansa-Theaters in Hörde bringt klassische Weihnachtslieder auf die Bühne und begleitet den Stress im Advent mit einem Augenzwinkern.© Foto: Peter Bandermann
"Es weihnachtet wieder" - das Ensemble des Hansa-Theaters in Hörde bringt klassische Weihnachtslieder auf die Bühne und begleitet den Stress im Advent mit einem Augenzwinkern.© Foto: Peter Bandermann
"Es weihnachtet wieder" - das Ensemble des Hansa-Theaters in Hörde bringt klassische Weihnachtslieder auf die Bühne und begleitet den Stress im Advent mit einem Augenzwinkern.© Foto: Peter Bandermann

Rudi Strothmüller waren vor allem die abwegigen Rollen auf den Leib geschrieben: Er brillierte als auf der Reeperbahn rasierter Weihnachtsmann und als betrunkener Glühwein-Verkäufer, der mit Johnny-Cash-Darsteller Christoph Nitz den Ohrwurm „Rudolph, the Red Nosed Reindeer“ herunter lallt – und man sollte meinen, dass der Sänger tatsächlich einen im Kahn hatte.

Das Drehbuch für die Geständnisse auf der Beicht-Bank schrieb der Alltag. „Teufelchen“ Silcke Cosma war in der Hölle, weil sie für ihre Diplomarbeit, wie ein früherer Verteidigungsminister, ein wenig abgeschrieben hatte. Verrucht bezirzte sie ihren Professor mit einem Liedchen. „Santa Baby“ ließ ihm keine Chance – und für sie war die Gesangskunst die Eintrittskarte ins Wohnzimmer.

Jost Krüger flog auf der Bank als Heiratsschwindler im Altenheim auf („Die haben mir immer das Geld aufgedrängt“) und Spätaufsteher Christoph Nitz musste gestehen, dass er seiner Nachbarin eine Schaufel vor den Rollator geschraubt hatte, damit sie morgens auf dem Weg zum Supermarkt nebenbei auch den Schnee zur Seite schiebt.Krüger kaufte sich mit einem Gedicht aus der Hölle frei, „Let it snow“ war Christoph Nitz’ Erlösung. Eine Bescherung mit Buh-Rufen wegen einer Schalke-Mütze und statistische Erkenntnisse über den Stress des Weihnachtsmannes, der weltweit 38,6 Besuche pro Sekunde erledigen muss, waren die Belege dafür, dass die Hektik vor dem Fest nicht so recht zur Weihnachts-Idee passen.

„Es weihnachtet wieder“ zieht das Fest deshalb nicht ins Lächerliche. Der Humor ist das Medium, um im Wechsel mit stimmungsvoller Musik nachdenklich zu stimmen und Ruhe einkehren zu lassen. Nach einem Theater-Besuch in der Eckhardstraße soll das wohl gelingen. Wer glaubt, das alleine nicht zu schaffen: Drei weitere Termine folgen. Es gibt noch Karten gegen den Stress.

Karten und Termine
Karten gibt es unter der Rufnummer (0231) 9 41 47 48. Die Termine: 10.12. um 19.30 Uhr, 11. und 18.12. um jeweils 17 Uhr.