Tiere in Dortmund

Tiere in Dortmund

Dortmunds Zoo trauert um eine langjährige Bewohnerin. Die Tier-Dame starb unerwartet während einer tierärztlichen Untersuchung. Die Umstände ihres Todes waren offenbar dramatisch. Von Thomas Thiel

Es war ein ungleicher Kampf: Ein junges Eichhörnchen ist in Dortmund von vier Krähen angegriffen worden. Polizisten beobachteten das während einer Streifenwagenfahrt - und schritten kurzerhand ein. Von Philipp Thießen

Diese Fußgängerin wird sich verdutzt die Augen gerieben haben: In einem Wald in Eving hüpfte plötzlich ein Känguru an ihr vorbei. Sie rief die Feuerwehr zur Hilfe. Von Philipp Thießen

Geflügelhalter in Dortmund müssen ihre Tiere „einsperren“ – es gilt eine Stallpflicht. Der Grund: In NRW hat es in der Vergangenheit mehrere Fälle einer bestimmten Tierseuche gegeben. Von Philipp Thießen

Mitten im Autobahnkreuz Dortmund-Nordwest wollte eine Gänsefamilie die Fahrspuren überqueren. Die Küken sind gerettet – aber die Eltern flogen davon.

Sie sind wieder da: die Turmfalken. Spaziergänger und Besucher der Dortmunder Kirche können unterhalb des Turms bereits die hellen Rufe der Vögel hören. Von Alexandra Wachelau

Polizisten haben bei einer 30-jährigen Frau sechs Dackelwelpen entdeckt, die von Ungarn nach England transportiert werden sollten. Jetzt sind die Hundebabys im Tierheim untergebracht. Von Thomas Schroeter

Die Feuerwehr Dortmund ist am Donnerstag zu einem Tierrettungseinsatz am Tremoniapark ausgerückt. Das Nest einer Eichhörnchen-Familie war in Gefahr – inklusive zweier Baby-Eichhörnchen. Von Tabea Prünte

Dortmunder Pferde und Hunde mit unspezifischen Blockaden oder Bewegungsstörungen haben eine Chance, von der bekannten Tiertherapeutin Carmen Hanken behandelt zu werden. Die Terminvergabe läuft. Von Beate Dönnewald

Was ist in Dortmund wirklich wichtig? Wir reden in unserem Dortmund-Update-Podcast drüber. Hören Sie hier jetzt die aktuelle Folge und abonnieren Sie ihn über Ihren Podcast-Player.

Zwei 14-jährige Mountainbiker haben die drei Katzenbabys gefunden, die kurz nach ihrer Geburt neben einer Sitzbank in Syburg ausgesetzt worden waren. Helge Heuel schildert den Moment im Video. Von Gaby Kolle

Corona erspart manchen Tieren ein trauriges Schicksal. Dafür hat die Leiterin des Dortmunder Tierschutzzentrums eine Erklärung – und spricht gleichzeitig eine Warnung aus. Von Gaby Kolle

Der Name ist Programm: Bis zu 20 Stunden täglich schläft ein Faultier. Flori, das Zweifinger-Faultier im Dortmunder Zoo, schläft sogar beim Fressen ein, wie in einem süßen Video zu sehen ist. Von Gaby Kolle