Tierschutz
Spezial

Tierschutz-Skandale in der Region

Tierschutz-Skandale haben in der Region hohe Wellen geschlagen. So wurden in einer Tiersammelstelle in Werne kranke Tiere brutal gequält, in Selm etwa wurden Tiere ohne Betäubung geschlachtet. Hier finden sie unsere Berichterstattung zu den Skandalen in der Region.

Wer glaubte, die Aufregung um brutale Tierquälereien würde sich schnell legen, sieht sich getäuscht. Allein die vergangenen 10 Tage waren voller Dramatik. Höhepunkt: die Schließung von Schlachterei und Geschäften. Von Jörg Heckenkamp

Die Soko Tierschutz hat die Zustände in der Viehsammelstelle der Firma Mecke aufgedeckt. Die Tierschützer laden für Mittwoch, 18. August, zum Bürgergespräch in Werne. Bürger können Fragen stellen und Hinweise geben. Von Andrea Wellerdiek

Tierschützer Friedrich Mülln wirft dem Veterinäramt im Fall Mecke Versagen auf vielen Ebenen vor - und fordert personelle Konsequenzen. Wir haben den Kreis Unna mit den Vorwürfen konfrontiert.

Der Skandal um die Tierquälerei in einer Viehsammelstelle der Firma Mecke in Werne bleibt das dominante Thema in der Lippestadt. Hier gibt‘s die aktuellen Entwicklungen im Überblick. Von Felix Püschner

Als „verstörend und widerwärtig“ wertet die Kreis-SPD die Video-Aufnahmen von brutaler Gewalt gegen Tiere in Werne. Sie fordert verbesserte Instrumente für die Aufsichtsbehörden. Von Jörg Heckenkamp

Seit Montag beschäftigt der Tierquäler-Skandal um die Firma Mecke die Menschen in der Region. Wir geben hier einen Überblick der Entwicklungen der vergangenen Tage. Von Felix Püschner, Jörg Heckenkamp