Tilman Spengler

Tilman Spengler

Tilman Spengler brillierte in seiner Karriere auf unterschiedlichen Feldern: als Autor, Historiker und China-Experte. Jetzt wird der intellektuelle Allrounder 70 Jahre alt.

Meister-Übersetzer und "Lindenstraße"-Penner Harry Rowohlt starb vor gut einem Jahr in Hamburg. Dort erinnern Weggefährten auf einer Vernissage des Buchs "Und tschüs" an das bärtig-bärige Original.

Erstmals treffen sich Gegenwartsautoren nach dem Tod von Günter Grass in Lübeck. Auch ohne ihn gilt das Treffen als Erfolg. Sein Geist sei immer noch präsent, sagen Teilnehmer.

Das erste Lübecker Autorentreffen nach dem Tod des Literaturnobelpreisträgers Günter Grass hat am Freitag in der Hansestadt begonnen.

Ein schräge Hommage in Romanform hat Tilman Spengler seinem Freund Jörg Immendorff gewidmet. Es ist eine Komödie über die Kunst, bei der man sich fragt, was darin Dichtung und was Wahrheit ist.

Es war einmal: Der Sohn kleiner Leute aus Danzig. Er überlebte den Weltkrieg knapp, studierte Kunst, schrieb in Paris den Welterfolg „Die Blechtrommel“ und erhielt den Nobelpreis. Am Montag starb der

Die Treppe zum «Olymp» von Günter Grass führt ins zweite Stockwerk des Bürgerhauses in der Lübecker Altstadt. Im Sekretariat des Nobelpreisträgers sitzen an diesem Wochenende namhafte Autoren an schlichten,