Tod und Spiele

Petra Mattfeldt

Falko Cornelsen ist zurück, jener menschlich nicht ganz einfache, aber geniale Profiler aus Lüneburg, der viele Krimi-Leser mit seinem ersten Fall begeistert hat. Nach dem furiosen Auftakt "Sekundentod" hält auch "Tod und Spiele", was sich Krimi-Fans wünschen.

19.06.2016, 14:18 Uhr / Lesedauer: 1 min

Diesmal verschlägt es den Profiler nach Flensburg, er sorgt also für Hochspannung an der Förde. Denn der Ermittler aus Lüneburg hat private Probleme, weiß nicht, wie er damit umgehen soll, dass seine Frau ihn betrogen hat

Also zieht er sich zum Jahreswechsel zurück und besucht seinen alten Freund Oliver in Flensburg. Dort bleibt Falko kaum Zeit zum Überlegen, denn er gerät mitten hinein in Mordermittlungen, wird auf Zeit Teil des Flensburger Ermittlungsteams, das die Morde an drei Juristen aufklären soll.

Kinder missbraucht

Was haben die Männer miteinander zu tun gehabt? Und wo ist der Zusammenhang zu einer Gruppe von Kindern, die offenbar gefangen gehalten und von skrupellosen Verbrechern missbraucht werden? Wird es den Kleinen gelingen, ihren Peinigern zu entkommen?

Eine Kollegin aus Lüneburg ist mittlerweile auch in Flensburg, weil sie sich um ihre schwerkranke Mutter kümmern muss. Falko und sie kommen sich näher. Obwohl Cornelsen vorsichtig ist - sind da wahre Gefühle im Spiel, oder will er sich nur über seine wohl endgültig gescheiterte Ehe hinwegtrösten?

Zweiter Fall

Auch der zweite Fall des Profilers mit den sehr speziellen Methoden, die bei seinen Kollegen manches Mal nur Kopfschütteln auslösen, hat alles, was ein guter Krimi braucht. Eine spannende Geschichte, ebenso spannende Nebenstränge und glaubwürdige Protagonisten inbegriffen. Vor allem einen Ermittler, der ein bisschen an die "Anti-Helden" skandinavischer Krimis erinnert.

Man mag das Buch nicht aus der Hand legen, bevor man weiß, wieso die Morde geschehen sind und was aus den Kindern wird. Sehr lesenswert und - gerne mehr von Falko Cornelsen.

Petra Mattfeldt: Tod und Spiele, 313 S., Gmeiner, 11,99 Euro, ISBN 978-3-8392-1947-8.