Tödlicher Unfall mit U35 in Bochum: Mann stürzt auf Gleise am Hauptbahnhof

Unfall

Ein Mann ist am Mittwochmorgen auf die Gleise am Bochumer Hauptbahnhof gestürzt. Vor einer einfahrenden U-Bahn konnte er sich nicht mehr retten.

Bochum

04.08.2021, 16:07 Uhr / Lesedauer: 1 min
Mann wird in Bochum von U-Bahn erfasst und getötet.

Mann wird in Bochum von U-Bahn erfasst und getötet. © Feuerwehr Bochum

Am Bochumer Hauptbahnhof hat sich am Mittwochmorgen ein tödlicher Unfall ereignet. Ein Mann ist gegen 6.30 Uhr auf die Gleise der U35 (Herne-Ruhr Universität) gestürzt und wurde von einer einfahrenden U-Bahn erfasst. Als die ersten Rettungskräfte eintrafen, konnten sie nur noch den Tod des Mannes feststellen.

Beim Bremsmanöver wurde nach Angaben der Feuerwehr Bochum zudem einer der rund 30 U-Bahn-Fahrgäste leicht verletzt. Insgesamt war die Feuerwehr mit 37 Einsatzkräften vor Ort.

Die Polizei hat Ermittlungen aufgenommen. „Ein Fremdverschulden können wir nach ersten Ermittlungen ausschließen“, sagte ein Polizeisprecher. Die genaue Unglücksursache werde noch untersucht.

mal/dpa

Lesen Sie jetzt

Ein Taxifahrer aus O-E war gestern in einen Unfall in RE verwickelt. Der 47-jährige wollte von der Zeppelin- auf die Halterner Straße fahren, und stieß dabei mit einem 61-jährigen Pkw-Fahrer aus RE zusammen. Von Regine Klein

Lesen Sie jetzt