Traumhafte Landschaften im Zwielicht

Conrad Sevens in Herne

Eine Trauerweide steht einsam in der Landschaft. Alles ist verschwommen, die Umrisse des Baumes sind nur schemenhaft zu erkennen. Nebelschwaden ziehen durch das Bild, dem eine poetisch-stille Stimmung innewohnt. "Abstrakte Landschaft" heißt das Gemälde von Conrad Sevens, dessen Ölbilder bis 2. Dezember im Emschertal-Museum in Herne zu sehen sind.

HERNE

von Von Anna Altfelix

, 12.11.2012, 16:15 Uhr / Lesedauer: 1 min
Traumhafte Landschaften im Zwielicht

Ein wolkenverhangener Himmel über einer Landschaft - ein typisches Motiv des Malers Conrad Sevens.

Die Schau "Landschaft & Abstract" präsentiert in acht Räumen 74 Werke. "Von Himmel-Sujets komme ich nicht mehr los", sagt Conrad Sevens. Die Arbeiten sind in den vergangenen drei Jahren entstanden. Drei Jahre hat es gedauert, bis Museumsleiter Oliver Doetzer-Berweger die Ausstellung mit Kuratorin Geneviève Sevens-Spiro, der Ehefrau des Künstlers, in sein Haus geholt hat.Himmel über Hügeln "Die Dinge haben ihre Zeit gebraucht, und das Warten hat sich gelohnt, denn wir haben auch ganz aktuelle Werke von Conrad Sevens", sagt Doetzer-Berweger. Kleinformatige Reihen hängen neben Großformaten. In denen ist der Himmel zu sehen, der tief über Hügeln, Wäldern und dem Ozean hängt, immer im Zwielicht. Manchmal reißt der Himmel auf, hell bricht sich das Licht Bahn und erleuchtet ein Spiel von Wolken, die auf der Leinwand vorbeizuziehen scheinen.Wolkenmaler Er habe nichts dagegen, wenn man ihn als Himmel- und Wolkenmaler bezeichne, sagt Sevens, der viel reist und in Südfrankreich lebt. Sevens, Jahrgang 1940, war zunächst von den Impressionisten beeindruckt, entdeckte dann William Turner und Caspar David Friedrich. "Dann entwickelte ich meine eigene Handschrift, das war immer das Dunstige, Nebulöse."

Monochromatische Werke Seit einiger Zeit ist ein neuer Stil hinzugekommen: nachtdunkle Landschaften und monochromatische Werke, aber auch expressiv-bunte Bilder, in denen Sevens mit einem Spachtel Farbschichten dick aufgetragen hat. Obwohl nur ein Maler am Werk war, ist es eine vielseitige Schau, die den Besucher auf einer emotionalen, fast spirituellen Ebene anspricht.

 

Emschertal-Museum Herne: "Conrad Sevens: Landschaft & Abstract", bis 2.12., Karl-Brandt-Weg 2, Di-Fr 10-13 und 14-17 Uhr, Sa 14-17 Uhr, So 11-17 Uhr, Katalog: 24 Euro.