Über 50 Aussteller informieren über das Älterwerden

Seniorenmesse

An die 96 000 Einwohner hat Witten. 20 Prozent davon sind über 60 Jahre alt. 2030 soll der Anteil der über 80-Jährigen bei knapp zehn Prozent liegen. Um die Wittener auf das Leben im hohen Alter gut vorzubereiten, veranstaltet das Seniorenbüro am 1. September die siebte Seniorenmesse.

WITTEN

von Von Christian Stein

, 24.08.2013, 10:09 Uhr / Lesedauer: 1 min
Bei Ernst-Jochen Klein (l.) und Wilfried Braun im Seniorenbüro sind die Seniorenmesse-Flyer erhältlich.

Bei Ernst-Jochen Klein (l.) und Wilfried Braun im Seniorenbüro sind die Seniorenmesse-Flyer erhältlich.

Kontakt zum Seniorenbüro
 Senioren, die den Kontakt zum Seniorenbüro der Stadt Witten (Marktstraße 16) suchen, können sich bei Leiter Wilfried Braun, Tel. 581 5080, melden. Um sich auf der Seniorenmesse zu stärken, werden Waffeln, Kaffee, Kuchen, Essen auf Rädern, Zwiebelkuchen und Wein angeboten.

an:  

  • 13 Uhr: Bürgermeisterin Sonja Leidemann und Wilfried Braun, Leiter des Seniorenbüros, eröffnen die Messe.
  • 13.30 Uhr: Zauberer Rufus Grey führt Tricks vor den Augen der Besucher vor und fertigt für die kleinen Gäste Luftballonfiguren an.
  • 13.30 Uhr: Die Bauchtanzgruppe des TuS Stockum zeigt ihr Können.
  • 14.15 Uhr: Der Stadtsportverband führt eine Thai-Chi-Übung auf.
  • 14.30 Uhr: Dr. Frank Koch, Facharzt für Innere Medizin, spricht im Rathaus (Zimmer 200) über das Thema „Sport im Alter“.
  • 15 Uhr: Vom VfL Bochum schauen Profi Marcel Maltritz und Co-Trainer Frank Heinemann zum Autogrammeschreiben auf dem Rathausvorplatz vorbei.
  • 15.15 Uhr: Physiotherapeut Matthias Joswig hält im Rathaus (Zimmer 200) einen Vortrag zum Thema „Gehhilfen für Schlaganfallpatienten“.

Wie schon in den Vorjahren wird die Seniorenmesse mit einem verkaufsoffenen Sonntag und der Zwiebelkirmes verbunden. Über 50 Aussteller haben sich bereits angekündigt. Darunter unter anderem die Rentenberatung, die Betreuungsstelle, die AWO, die Wohnungsgenossenschaft oder die Polizei.

Weil sich im Vergleich zu den Vorjahren noch mehr Aussteller gemeldet haben, weichen diese nicht nur auf das Foyer und die erste Etage im Rathaus aus, sondern auch auf die zweite. Ein Thema, das die Wittener Senioren beschäftige, sei das betreute Wohnen, sagt Wilfried Braun, Leiter des Seniorenbüros: „Das können sich viele Menschen nicht leisten. Daher müssen wir das Gespräch mit der Wohnungswirtschaft suchen.“ Wie teuer betreutes Wohnen sei, belegt Braun an Zahlen: Ein Quadratmeter Wohnung koste zehn Euro.  

Kontakt zum Seniorenbüro
 Senioren, die den Kontakt zum Seniorenbüro der Stadt Witten (Marktstraße 16) suchen, können sich bei Leiter Wilfried Braun, Tel. 581 5080, melden. Um sich auf der Seniorenmesse zu stärken, werden Waffeln, Kaffee, Kuchen, Essen auf Rädern, Zwiebelkuchen und Wein angeboten.

Schlagworte: