Unbekannte entwenden Kaninchen "Esra"

In der Mark

Niah öffnet den Stall und streichelt ihren Hasen Struppi. Doch seit Donnerstag, 11. September, ist der schwarz-graue Zwergwidder alleine. Noch unbekannte Täter entwendeten zwischen 12.40 Uhr und 12.50 Uhr das zweite Kaninchen der Sechsjährigen aus dem Stall In der Mark. Es heißt Esra.

ANNEN

von Maurice Reding

, 12.09.2014, 11:00 Uhr / Lesedauer: 1 min
Unbekannte entwenden Kaninchen "Esra"

Niah (l.) und ihrer Mutter bleibt jetzt nur noch Hase Struppi. Sie hoffen aber, bald auch Esra wieder in ihre Arme schließen zu können.

Zeugen gesucht 
Das Wittener Kriminalkommissariat 37 bittet unter Tel. 209 38 21 um Hinweise von Zeugen.

Doch dann hatte sie vergangenes Jahr ihre Kaninchen bekommen. „Die beiden haben auch mal Möhren oder Löwenzahn gekriegt“, erzählt sie betrübt. Sabine Brunnstein startete bereits auf Facebook einen Aufruf, um an Zeugenaussagen zu kommen. „Vielleicht war es auch nur ein Kind, das sich ein Kaninchen wünscht“, glaubt Niah. Die Familie hat eine Anzeige bei der Polizei erstattet und will mit Flugblättern im Umfeld nach Esra suchen. Inzwischen hat Opa Alois Brunnstein den Stall mit mehreren Schlössern verriegelt. Und für Niah ist auch schon klar, was passiert, wenn Esra nicht mehr auftaucht: „Dann kaufen wir ein Neues.“

Zeugen gesucht 
Das Wittener Kriminalkommissariat 37 bittet unter Tel. 209 38 21 um Hinweise von Zeugen.

Schlagworte: