Unfall auf eisglatter Fahrbahn

Bommerholzer Straße

Feuerwehr und Polizei sind am Sonntag, 2. Februar, gegen 9.45 Uhr, zu einem Verkehrsunfall auf der Bommerholzer Straße gerufen worden. Auf der vereisten Fahrbahn hatte ein 63-Jähriger die Kontrolle über sein Auto verloren, ist eine Böschung hinab gefahren und erst nach 55 Metern im Morast zum Stehen gekommen.

HERBEDE

03.02.2014 / Lesedauer: 2 min

Anschließend fuhr das Auto eine Böschung hinab, durchbrach den Holzzaun einer Pferdekoppel und kam erst nach 55 Metern im Morast zum Stehen.   Der Wittener und dessen Mitfahrerin zogen sich nur leichte Verletzungen zu, die ambulant in einem Bochumer Krankenhaus behandelt worden sind. Die Polizeibeamten schätzten den Gesamtschaden auf circa 3 500 Euro.  

Schlagworte: