Unsere fünf Tipps für die neue Saison-Hälfte

Hansa Theater

Das Hansa Theater beginnt im September seine neue Saisonhälfte, "berührend" soll sie werden, "wild" und ein bisschen verspielt. Wir haben uns das Programm angesehen und unsere ultimativen fünf Tipps für euch zusammengestellt.

HÖRDE

, 23.08.2016, 11:37 Uhr / Lesedauer: 2 min
Unsere fünf Tipps für die neue Saison-Hälfte

"Freiheit für die Blockflöte" überschreibt die Band „Wildes Holz“ ihren Internetauftritt. Im Hansa Theater bekommt sie Verstärkung von der Blockflötistin Tali Rubinstein.

10. September: "Starke, zarte Stimmen"

Katja Werker, Cynthia Nickschas und Nadine Fingerhut sind "feste Größen der deutschen Singer-Songwriter-Szene", schreibt das Hansa Theater, die in ihren Eigenkompositionen mehrere Musikgenres streifen: Blues sei dabei, Groove, manchmal "ein wenig Punk". Für die Besucher gibt es Geschichten rund um das Leben an sich, Anekdoten aus dem Singer-Songwriter-Dasein auf und hinter der Bühne, witzig und melancholisch.

 kosten zwischen 13,50 und 27,20 Euro.
Beginn ist um 19.30 Uhr.

17. September: "Queenz of piano"

Zwei Frauen an zwei Flügeln, ausgezeichnet mit dem Thüringer Kleinkunstpreis 2015 als „musikalisch-akrobatisch-kabarettistisches Gesamtkunstwerk“ – "Queenz of Piano" nennen sich Anne Folger und Jennifer Rüth. Sie wollen unterschiedliche Musik und unterschiedliche Spielweisen miteinander verbinden. Zeitgenössische Stücke verschiedener Musikrichtungen stehen auf ihrem Programm genau wie barocke Kunstmusik. Reicht der durch den Schlägel an der Saite erzeugte Klang nicht aus für den gewünschten Effekt, nehmen die Musikerinnen auch mal ein Plektrum in die Hand und greifen in das Instrument hinein, um die Saiten anzuzupfen oder anzuschlagen.

 kosten zwischen 17,30 und 34,90 Euro. Beginn ist um 19.30 Uhr, am Sonntag (18.9.) um 17 Uhr.

24. September: "Wildes Holz" mit Tali Rubinstein

Blockflöten verbinden die meisten Menschen wahrscheinlich mit schrecklich-schönen Weihnachtsfeiern, Grundschulkindern und Musikschulkonzerten. Die Flötistin Tali Rubinstein wird diese Ideen wahrscheinlich mit einem großen Schwung aus den Köpfen der Besucher fegen. Denn sie spielt gemeinsam mit der Band "Wildes Holz", bestehend aus Konzertgitarrist Anto Karaula, Blockflötist Tobias Reisiger und Kontrabassist Markus Conrads, Stücke von AC/DC, Michael Jackson und Deep Purple.

 kosten 17,30 bis 34,90 Euro. Beginn ist um 19.30 Uhr, Sonntag (25.9.) um 17 Uhr.

25. November: Premiere "Netzgeflüster 1"

Neben "Netzgeflüster 2", der Mann-Frau-Comedy- und Musikshow, einer Karikatur des Zusammenlebens der beiden Geschlechter, haben Inga Strothmüller und Markus Psotta "Netzgeflüster 1" geschrieben. Hier geht es nicht um das alltägliche Zusammenleben eines Ehepaars, sondern um die Geschichte zweier Menschen, die sich im Internet kennenlernen – dabei aber eigentlich gar nicht so weit voneinander entfernt sind.

 kosten zwischen 17,30 und 34,90 Euro. Beginn ist um 19.30 Uhr.

10. Februar 2017: Premiere "Schlagertraum(a)"

"Einer sing(k)t immer" ist das Motto, das die Veranstalter der Premiere "Schlagertraum(a)" überschrieben haben. Die Familien-Sitcom arbeitet Schlager aus den 60er-Jahren bis Lieder aus der aktuellen Schlagerszene in die Geschichte einer Familie ein, deren Mitglieder entweder auf der Suche nach Liebe, Erfolg oder einfach nur Ruhe sind.

 kosten 17,30 bis 34,90 Euro. Beginn ist um 19.30 Uhr.