Unterhaching nach 2:1 über Rostock mit neuer Hoffnung

Die SpVgg Unterhaching hat mit einem 2:1 (0:0)-Heimsieg über den FC Hansa Rostock neue Hoffnung im Kampf gegen den Abstieg aus der 3. Fußball-Liga geschöpft.

Unterhaching (dpa)

24.04.2015, 21:19 Uhr / Lesedauer: 1 min

Alon Abelski (60.) und Yannic Thiel (63./Foulelfmeter) erzielten vor 5000 Zuschauern die Tore für die Gastgeber, die zuvor vier Spiele in Serie verloren hatten. Oliver Hüsing (74.) traf für die Mecklenburger, die mit der zweiten Niederlage in diesem Jahr die Chance verpassten, sich endgültig von den Abstiegsplätzen abzusetzen.

Die ohne ihren gesperrten Kapitän Mario Erb angetretenen Hausherren wähnten sich mit ihren zwei Toren innerhalb von drei Minuten schon auf der Siegerstraße, nachdem die von 1000 Schlachtenbummlern unterstützten Gäste zuvor mehr Spielanteile hatten. Hansa kam aber zurück und durch Innenverteidiger Hüsing, der nach einer Ecke einköpfte, zum Anschlusstreffer. Mehr aber gelang den Hanseaten trotz aller Bemühungen nicht mehr. Haching brachte den kostbaren Vorsprung mit Glück und Geschick über die Zeit.