Unübersehbare Regeln für Fahrrad und Auto in Unna

rnKönigsborner Tor

Am Königsborner Tor im Norden der Unnaer Innenstadt kommen Rad- und Autofahrer sich immer noch in die Quere. Die Grünen wollen beiden vor Augen führen, wo es für sie lang geht.

Unna

, 16.08.2018 / Lesedauer: 2 min

Dass der Weg von der Bahnunterführung nach Norden für Radfahrer eine Bedeutung hat, ist unbestritten. Im „Zielnetz 2025“, mit dem Unna in den nächsten Jahren den Radverkehr verdoppeln will, gilt die Strecke als einer der Hauptwege. Innenstadt, Kreishaus, Berufskollegs und Schulen, der Kurpark und der Bahnhof Königsborn liegen an dieser Achse. Radfahrern dort den Weg zu bereiten, erweist sich in der Praxis als schwierig.

Gerade der Bereich am Königsborner Tor erweist sich als schwierig. Zwar hat die Stadt hier bereits mehrere Maßnahmen ergriffen. Doch noch immer kommen sich Rad- und Autofahrer gegenseitig in die Quere. Zum Schutz der Radler teilt ein Poller auf der Autofahrbahn die Straße in zwei Enden. Doch statt von der Friedrich-Ebert- zur Hammer Straße durchzufahren, wenden Autofahrer jetzt oft dort, wo Radfahrer aus dem Tunnel kommend die Fahrbahn queren möchten.

Die Stadt hatte zuletzt Zickzack-Linien als Sperrflächen aufgetragen. Doch gelöst scheint das Problem noch immer nicht. Und einige Radfahrer fühlen sich von der Markierung auch abgeblockt, merkte zuletzt der ADFC an.

Unnas Bündnisgrünen schlagen daher ein anderes Konzept vor: Statt zu verdeutlichen, wo Autos nicht sein dürfen, möchte sie Radfahren und Autofahrern deutlich machen, wo sie sein sollten. Eine Querung als Radweg sollte auf der Fahrbahn mit roter Farbe gekennzeichnet werden. Für Autofahrer sollen „Kiss-and-Ride-Plätze“ markiert werden – Ultrakurzzeitparkplätze, an denen Autofahrer jemanden ein- und aussteigen lassen können.

Generell lässt die Verbindung für Radler Wünsche offen. Sehr kritisch bewertet der ADFC etwa die Idee, die Querung der Viktoriastraße etwas weiter im Norden zu verlegen und mit einer Ampel zu regeln, wie es die Planungen für die Mühle Bremme vorschlagen.