Urige Atmosphäre mit Gaukler und Marionettenbühne

Maifest am Christopherus-Hof

„Beten hilft“, strahlte Andreas Suhr, Kulturkoordinator auf dem Christopherus-Hof, mit der Sonne um die Wette. So fand das Maifest bei besten äußeren Bedingungen statt. Und das, was die Wohn- und Lebensgemeinschaft Witten da auf den ehemaligen Bauernhof gezaubert hatte, konnte sich wahrlich sehen lassen.

ANNEN

, 02.05.2014, 17:40 Uhr / Lesedauer: 1 min
Urige Atmosphäre mit Gaukler und Marionettenbühne

Gaukler Tobias Schneider ließ die Diabolo unterschiedlichster Größe fliegen.

FOTOSTRECKE
Bildergalerie

Impressionen vom Maifest am Christopherus-Hof

Beim Maifest des Christopherus-Hofes war die Stimmung ausgelassen und das Programm hatte für Jeden was dabei. Bastel- und Schminkstände für die Kinder, Motorräder und Tanz für die Erwachsenen. Auch für das leibliche Wohl war mit zum Teil internationalen Speisen gesorgt.
02.05.2014
/
Tobias Schneider überzeugte als Gaukler auch mit seiner Balljonglage.© Foto: Dietmar Bock
Auch das eigene Andenken an ein wunderschönes Maifest konnten sich die Gäste selber basteln.© Foto: Dietmar Bock
Viele Besucher strömten zum sonnigen Maifest auf dem Christopherus-Hof in Annen und waren begeistert.© Foto: Dietmar Bock
Viele Besucher strömten zum sonnigen Maifest auf dem Christopherus-Hof in Annen und waren begeistert.© Foto: Dietmar Bock
Viele Besucher strömten zum sonnigen Maifest auf dem Christopherus-Hof in Annen und waren begeistert.© Foto: Dietmar Bock
Gaukler Tobias Schneider ließ die Diabolo unterschiedlichster Größe fliegen.© Foto: Dietmar Bock
Gaukler Tobias Schneider ließ die Diabolo unterschiedlichster Größe fliegen.© Foto: Dietmar Bock
Die Wittener Dudelsack-Gruppe Scots & Breizh spielte bei bestem Sonnenschein groß auf.© Foto: Dietmar Bock
Die Wittener Dudelsack-Gruppe Scots & Breizh spielte bei bestem Sonnenschein groß auf.© Foto: Dietmar Bock
Für den Gaumen gab es ein reichhaltiges Speisenangebot.© Foto: Dietmar Bock
Für den Gaumen gab es ein reichhaltiges Speisenangebot.© Foto: Dietmar Bock
Für den Gaumen gab es ein reichhaltiges Speisenangebot.© Foto: Dietmar Bock
Für den Gaumen gab es ein reichhaltiges Speisenangebot.© Foto: Dietmar Bock
Der Chor der katholischen St.-Joseph-Gemeinde sang sich in die Herzen der Zuhörer.© Foto: Dietmar Bock
Der Chor der katholischen St.-Joseph-Gemeinde sang sich in die Herzen der Zuhörer.© Foto: Dietmar Bock
Fantasie-Gestalten aus Luftballons gab es für die jüngsten Fest-Teilnehmer/innen.© Foto: Dietmar Bock
Große Überraschung für Andreas Suhr (links) und sein Maibaum-Team: "Wo ist der Hammer", war beim Befestigen ins Erdreich die Frage aller Fragen.© Foto: Dietmar Bock
Große Überraschung für Andreas Suhr (links) und sein Maibaum-Team: "Wo ist der Hammer", war beim Befestigen ins Erdreich die Frage aller Fragen.© Foto: Dietmar Bock
Zu ihren Motarrad-Touren luden Frank & Frank die Gäste ein. Und die machten davon rege Gebrauch.© Foto: Dietmar Bock
Zu ihren Motarrad-Touren luden Frank & Frank die Gäste ein. Und die machten davon rege Gebrauch.© Foto: Dietmar Bock
Auch die pakistanische Küche konnten die Gäste auf dem Christopherus-Hof probieren.© Foto: Dietmar Bock
Beim Gesichterschminken ging es äußerst bunt zu.© Foto: Dietmar Bock
Beim Gesichterschminken ging es äußerst bunt zu.© Foto: Dietmar Bock
Fantasie-Gestalten aus Luftballons gab es für die jüngsten Fest-Teilnehmer/innen.© Foto: Dietmar Bock
Fantasie-Gestalten aus Luftballons gab es für die jüngsten Fest-Teilnehmer/innen.© Foto: Dietmar Bock
Schlagworte Witten

Für die Jüngsten zog die Marionettenbühne Hurleburlebutz geschickt die Fäden und führte das Stück „Jorinde und Joringle“ auf. Alles im Griff hatte Tobias Schneider, der als Gaukler mit gewagten Diabolo-Flugeinlagen und Ball-Jonglagen staunen ließ, ehe er dann zum mittelalterlichen Tanz unterm Maibaum bat. Ein leckeres Speisenangebot, sogar mit Delikatessen aus Pakistan, war vorbereitet. Und an dem Stand der Werkstätten Gottessegen konnte man frisches Brot und Stuten erwerben. Und sein Glück musste auch keiner großartig suchen. Dafür gab´s die Tombola und für jedes Los einen Gewinn. 

FOTOSTRECKE
Bildergalerie

Impressionen vom Maifest am Christopherus-Hof

Beim Maifest des Christopherus-Hofes war die Stimmung ausgelassen und das Programm hatte für Jeden was dabei. Bastel- und Schminkstände für die Kinder, Motorräder und Tanz für die Erwachsenen. Auch für das leibliche Wohl war mit zum Teil internationalen Speisen gesorgt.
02.05.2014
/
Tobias Schneider überzeugte als Gaukler auch mit seiner Balljonglage.© Foto: Dietmar Bock
Auch das eigene Andenken an ein wunderschönes Maifest konnten sich die Gäste selber basteln.© Foto: Dietmar Bock
Viele Besucher strömten zum sonnigen Maifest auf dem Christopherus-Hof in Annen und waren begeistert.© Foto: Dietmar Bock
Viele Besucher strömten zum sonnigen Maifest auf dem Christopherus-Hof in Annen und waren begeistert.© Foto: Dietmar Bock
Viele Besucher strömten zum sonnigen Maifest auf dem Christopherus-Hof in Annen und waren begeistert.© Foto: Dietmar Bock
Gaukler Tobias Schneider ließ die Diabolo unterschiedlichster Größe fliegen.© Foto: Dietmar Bock
Gaukler Tobias Schneider ließ die Diabolo unterschiedlichster Größe fliegen.© Foto: Dietmar Bock
Die Wittener Dudelsack-Gruppe Scots & Breizh spielte bei bestem Sonnenschein groß auf.© Foto: Dietmar Bock
Die Wittener Dudelsack-Gruppe Scots & Breizh spielte bei bestem Sonnenschein groß auf.© Foto: Dietmar Bock
Für den Gaumen gab es ein reichhaltiges Speisenangebot.© Foto: Dietmar Bock
Für den Gaumen gab es ein reichhaltiges Speisenangebot.© Foto: Dietmar Bock
Für den Gaumen gab es ein reichhaltiges Speisenangebot.© Foto: Dietmar Bock
Für den Gaumen gab es ein reichhaltiges Speisenangebot.© Foto: Dietmar Bock
Der Chor der katholischen St.-Joseph-Gemeinde sang sich in die Herzen der Zuhörer.© Foto: Dietmar Bock
Der Chor der katholischen St.-Joseph-Gemeinde sang sich in die Herzen der Zuhörer.© Foto: Dietmar Bock
Fantasie-Gestalten aus Luftballons gab es für die jüngsten Fest-Teilnehmer/innen.© Foto: Dietmar Bock
Große Überraschung für Andreas Suhr (links) und sein Maibaum-Team: "Wo ist der Hammer", war beim Befestigen ins Erdreich die Frage aller Fragen.© Foto: Dietmar Bock
Große Überraschung für Andreas Suhr (links) und sein Maibaum-Team: "Wo ist der Hammer", war beim Befestigen ins Erdreich die Frage aller Fragen.© Foto: Dietmar Bock
Zu ihren Motarrad-Touren luden Frank & Frank die Gäste ein. Und die machten davon rege Gebrauch.© Foto: Dietmar Bock
Zu ihren Motarrad-Touren luden Frank & Frank die Gäste ein. Und die machten davon rege Gebrauch.© Foto: Dietmar Bock
Auch die pakistanische Küche konnten die Gäste auf dem Christopherus-Hof probieren.© Foto: Dietmar Bock
Beim Gesichterschminken ging es äußerst bunt zu.© Foto: Dietmar Bock
Beim Gesichterschminken ging es äußerst bunt zu.© Foto: Dietmar Bock
Fantasie-Gestalten aus Luftballons gab es für die jüngsten Fest-Teilnehmer/innen.© Foto: Dietmar Bock
Fantasie-Gestalten aus Luftballons gab es für die jüngsten Fest-Teilnehmer/innen.© Foto: Dietmar Bock
Schlagworte Witten

Schlagworte: