Vanessa schickt VfL zum Schalke-Schreck

Im DFB-Pokal

In der 2. Hauptrunde des DFB-Vereinspokals muss der VfL Bochum auswärts antreten. Das Team von Cheftrainer Peter Neururer ist dann zu Gast beim Drittligisten Dynamo Dresden.

BOCHUM

24.08.2014, 12:05 Uhr / Lesedauer: 1 min
Vanessa schickt VfL zum Schalke-Schreck

Ob es ein Glückslos war, das Moderatorin Vanessa Huppenkothen für den VfL zog, wird sich am 28. oder 29. Oktober zeigen.

Das ergab die Auslosung durch Moderatorin und Model Vanessa Huppenkothen und U19-Nationaltrainer Marcus Sorg beim TV-Sender Sky am Samstagabend.

Die 16 Begegnungen der zweiten Runde finden am 28. und 29. Oktober statt. Die genaue Terminierung wird in den nächsten Tagen erfolgen. Dynamo Dresden hatte in der ersten Runde für die größte Überraschung gesorgt und Champions-League-Teilnehmer FC Schalke 04 ausgeschaltet.

Trotz dieses Leistungsnachweises der Dynamos fielen die ersten Reaktionen im Bochumer Lager durchaus positiv aus. "In Dresden erwartet uns natürlich ein Hexenkessel. Allerdings haben wir schon im Dezember des vergangenen Jahres bewiesen, dass wir dort bestehen können. Das wird keine leichte Aufgabe, aber auch keine unmögliche", meinte beispielsweise VfL-Sportvorstand Christian Hochstätter.

Neururer optimistisch

Auch Cheftrainer Peter Neururer verwies auf die vergangenen Spielzeit: "Dresden ist ein Los, das wir optimistisch angehen können. In der vergangenen Saison haben wir gegen Dresden, vor allem auswärts, eine ordentliche Leistung gezeigt. Von daher gehen wir mit breiter Brust in die Partie."

In der 2. Runde des DFB-Pokals gibt es aus den garantierten Einnahmen pro Teilnehmer 268 000 Euro, dazu kommt ein weiterer Anteil aus den Zuschauereinnahmen. Sollte der VfL mit einem Sieg über die Sachsen in die 3. Runde einziehene, könnte er dort bereits garantierte 527 000 Euro verbuchen.