Vereine in Lünen

Vereine in Lünen

Es wird schwieriger, Ehrenamtliche zu finden. Auch für das DRK. Das musste sich für die Blutspende Helfer aus Dortmund leihen. Und hilft auch selbst: mit Lüner Sanitätern im BVB-Stadion. Von Magdalene Quiring-Lategahn

Die Siedler-Interessensgemeinschaft „Am Kanal“ organisiert zum 44. Mal das Kanalfest am Datteln-Hamm-Kanal. Auf bekannte Gesichter können sich regelmäßige Fest-Gänger freuen. Von Kimberly Becker

Die imposante Napoleonsbuche an der Bergstraße kommt mit der Sommerdürre nicht zurecht. Ehrenamtliche Naturschütze sorgten jetzt dafür, dass der Baum gerettet wurde.

Am heutigen Samstag, 6. Juli, erinnern die Fußballer aus der gesamten Stadt Lünen und Umgebung bei der fünften Auflage des Gedenktages an Ann-Kathrin Püntmann. Von Marcel Schürmann

30 Jahre und immer noch agil. Das ist die Kindergarten-Elterninitiative „Hibiduri“ in Brambauer. Anfangs hieß es, dieses Modell habe keine lange Zukunft. Das Gegenteil ist der Fall.

Viel Action und Teamgeist konnten die Besucher beim 4. Vereinsfest „LünAction“ rund um Rundturnhalle und Stadtpark erleben. Sie erfuhren auch, warum es in Lünen Strömungsretter gibt.

Welcher Sport ist der Richtige? Diese Frage kann das Vereinsfest „LünAction“ beantworten. Es gibt viele Mitmach-Aktionen. Und dabei ist nicht nur der klassische Vereinssport vertreten.

Die Meinungen, ob während der aktuellen Hitzewelle Fußball gespielt werden sollte, gehen bei den Organisatoren der Stadtmeisterschaften auseinander. Wir haben einen Sportmediziner gefragt. Von Timo Janisch

Zwei Jahre lang war der Schützenverein ohne Königspaar, am Donnerstag (20.6.) wurde nun aber ein neuer König gekürt. Heinz Hüser stach in einem spannenden Wettbewerb zwei Konkurrenten aus. Von Michael Blandowski

Zwei Jahre musste der Schützenverein Nordlünen-Alstedde ohne König auskommen. Jetzt soll ein neuer Regent gekürt werden. Ex-Königin Gabriele Gubisch verrät, auf was sie sich besonders freut. Von Beate Rottgardt

Dieses Stadtfest hat eine 36-jährige Geschichte. Doch erstmals fand es unter dem neuen Namen „Lüner Fest der Vielfalt“ statt. Damit ist der Bogen der Veranstaltung noch weiter gespannt. Von Volker Beuckelmann

Der Mühlenkalender geht diesmal mit höherer Auflage und mehr Preisen in den Advent. Das ermöglicht die Zusammenarbeit mit dem Lions Club Lünen. Vom Erlös profitieren erstmals auch Kitas. Von Magdalene Quiring-Lategahn

Das Multikulturelle Stadtfest findet am Samstag, 15. Juni, erstmals unter dem neuen Namen „Lüner Fest der Vielfalt“ statt. Zur Einstimmung wird ordentlich getrommelt.

Unter dem Motto „An der Mühle triffst du Freunde“ feierten die Mühlenfreunde Lippholthausen den Deutschen Mühlentag, der deutschlandweit an Pfingstmontag gefeiert wird. Von Madita Schmitte

Die Renaturierung der Seseke hat sich gelohnt - davon überzeugten sich am Sonntag die Teilnehmer des Schnadegangs zwischen Niederaden und Bergkamen. Sogar ein seltener Gast war dabei. Von Volker Beuckelmann

Nicht nur über Nachhaltigkeit und Umweltschutz reden, sondern praktisch mit guten Beispielen vorangehen. Darum ging es beim Kirschblüten-Markt. Und die Unterhaltung kam nicht zu kurz. Von Volker Beuckelmann

Der FC Brünninghausen verliert im Halbfinale des Kreispokals gegen den Lüner SV mit 2:3. Ein A-Jugendlicher sorgt beim FCB für Aufsehen, während ein Ex-Dortmunder für die Wende sorgte. Von David Döring

Kundgebung und Familienfest

Flagge zeigen für ein gerechtes Europa

Die Kombination von Maikundgebung und Familienfest am 1. Mai im Seepark in Lünen-Horstmar ist ein Klassiker. So auch am Mittwoch wieder. Die Veranstalter zeigten sich zufrieden. Von Volker Beuckelmann

In Nordlünen-Alstedde steigt die Vorfreude auf den Höhepunkt des Vereinslebens, das Schützenfest. Im Juni ist es endlich wieder soweit - nach zwei Jahren ohne amtierenden König.

Wenn ein Fahrzeug 35 Jahre im Einsatz war, kann man schon mal an die Anschaffung eines neuen denken. Beim Technischen Hilfswerk (THW) in Lünen war es jetzt endlich soweit. Von Volker Beuckelmann

Von Wethmar über Niederaden bis Brambauer - sechs Osterfeuer haben wir in diesem Jahr besucht. Und überall wurde auch abseits des Feuers richtig viel geboten. Wir zeigen die besten Bilder. Von Günther Goldstein

Um eine Leiche in der Kühlkammer dreht sich der aktuelle Krimi der „Abgedreht!-Filmcrew Lünen“. 800 Gäste sahen den Film „Zwei Gesichter“ im Kino und erlebten Spannung pur. Von Volker Beuckelmann

Vor einigen Jahren wirkten sie bei „Heimat unter Erde“ mit. Jetzt meldete sich das Dortmunder Theater wieder bei den Sängern des MGV Harmonie Zeche Victoria mit einem verlockenden Angebot. Von Diethelm Textoris

Drei vergnügliche Stunden boten die Schauspieler der Laienspielgruppe Niederaden ihren Zuschauern bei der Premiere. In einer Fotostrecke zeigen wir Impressionen der Aufführung. Von Diethelm Textoris

Gemeinsam mit vielen Organisationen und Initiativen engagiert sich die Arbeiterwohlfahrt im Kreis Unna bis 24. März 2019 gegen Rassismus. Auch in Lünen gibt es mehrere Veranstaltungen.

Die Stadt Lünen bietet am 8. März anlässlich des Weltfrauentags mehrere Veranstaltungen an, bei vielen ist die Teilnahme kostenlos. Das Programm ist vielfältig. Von Bettina Voss

„50 Jahre IGS Helau“ - unter diesem Motto zogen am Samstag 24 Gruppen und Vereine durch Lünen-Süd. Wir waren mit der Kamera dabei - und zeigen die besten Bilder. Von Volker Beuckelmann

Wer sich für das multikulturelle Zusammenleben einsetzt, tut das oft in aller Stille. Aber nicht in Lünen und der Region. Schon seit 2005 gibt es nämlich den Multi-Kulti-Preis. Von Sina Osterholt

Jägerstraße am 2. März gesperrt

Rekordbeteiligung beim Karnevalsumzug in Lünen-Süd

Noch nie hat es so viele Anmeldungen zum Karnevalsumzug in Lünen-Süd gegeben. Darüber freut sich die Interessengemeinschaft. Auch wenn damit nicht all ihre Wünsche erfüllt worden sind. Von Sina Osterholt, Bettina Voss

Die Macher suchen Mitmacher: Ein Team aus Brambauer will den Stadtteil im Südwesten Lünens weiterentwickeln. Bis 2030 soll sich einiges verändern - das klappt aber nur, wenn alle mitmachen. Von Daniel Claeßen

Als die Kanalsiedler ihr Bürgerhaus vor 40 Jahren eröffneten, war ein solcher Treff im Ruhrgebiet noch einmalig. Am Samstag wurde die Eröffnung vor vier Jahrzehnten gefeiert. Von Volker Beuckelmann

Das Multikulturelle Forum hat seinen Standort in Lünen-Süd für mindestens weitere zwei Jahre gesichert. Wie es dann weitergeht, ist offen. Am 4. Mai findet das traditionelle Hausfest statt. Von Emilia Knebel

Viele Opfer des Nationalsozialismus haben weder Grab noch Grabstein. Ihr Schicksal soll nicht vergessen werden. Dafür setzt sich der Kölner Künstler Gunter Demnig ein Von Volker Beuckelmann

Eis und Schnee, gefrorener Boden, teilweise auch Glatteis. Es gibt bessere Bedingungen, wenn man Müll sammeln will. Aber in Brambauer war ein „Superheld“ dabei. Von Michael Blandowski

Auch wenn kein Film über die Leinwand flimmert, kann das Publikum im Kino begeistert sein. Die Benefizveranstaltung „Lyrik und Linsensuppe“ hat es bewiesen. Von Volker Beuckelmann

Im wichtigen Kellerduell gegen Harsewinkel zeigte der SuS eine starke Leistung. Die Frauen des Lüner SV verlieren bei Borussia Dortmund III das nächste Auswärtsspiel. Von Carina Püntmann, Timo Janisch

Lünen-Süder besiegen Eving Selimiye Spor in einem umkämpften Spiel mit 5:1. Wethmars U23 spielt 3:3 gegen den VfL Kamen. Oberaden besiegt Niederaden, aber die Trainer sind sich uneins. Von Steven Roch, Niklas Dvorak

Alles andere als ruhig verlief die letzte Partie vor der Winterpause bei Bezirksligist BV Brambauer. Ein Spieler ging sogar auf einen Zuschauer los. Wethmar verliert nach guter Anfangsphase. Von Niklas Dvorak, Timo Janisch

Nach drei Niederlagen und einem Remis gab es am Sonntag endlich mal wieder einen Sieg des Fußball-Wesfalenligisten Lüner SV. Der letzte Sieg der Lüner gelang am 28. Oktober in Kirchhörde. Von Bernd Warnecke

Die GFL hat ihren Antrag auf einen Mieterwechsel im alten Betriebshof des Volksparks Brambauer modifiziert. Behandelt hat ihn der ZGL-Betriebsausschuss trotzdem nicht - weil etwas fehlte. Von Daniel Claeßen

Beim Gutscheinheft des Rotary Clubs Lünen-Werne liegt die Betonung gleich doppelt auf „gut“: Denn nicht nur die Besitzer profitieren, sondern auch Kinder und Jugendliche der beiden Städte.