Verkehr und Baustellen in Herbern

Verkehr und Baustellen in Herbern

Die Gemeinde Ascheberg wird zum 1. Januar 2023 eine Abwassergesellschaft mi 49 Prozent privatem Anteil gründen. Die SPD hat sich nun klar dagegen ausgesprochen und macht der Gemeinde Vorwürfe. Von Eva-Maria Spiller

Nach monatelanger Arbeit wird die B 58 zwischen Ascheberg und Lüdinghausen am Freitag (8. Oktober) endlich wieder freigeben. Es gibt einen neuen Radweg und noch mehr. Von Eva-Maria Spiller

Zwei gab es bereits in der Gemeinde Ascheberg, jetzt gibt es noch ein drittes Carsharing-Auto des Anbieters Stadtteilauto. Und noch bis zum 15. Oktober entfällt die Anmeldegebühr für den Service.

Die Polizei hatte den Mann nur zufällig kontrolliert, doch bei der Kontrolle stellten die Beamten dann fest, dass der Ascheberger zuvor offenbar Drogen konsumiert hatte. Von Eva-Maria Spiller

Kommende Woche Mittwoch sollen die Herberner Bürgerinnen und Bürger gemeinsam Maßnahmen erarbeiten, wie die Zukunft der Altenhammstraße im Ortskern aussehen kann und soll.

Die Räume an der Werner Straße sind in die Jahre gekommen und bieten zu wenig Platz. Deshalb öffnet im November die Service-Werkstatt des Autohauses Klaves im Industriegebiet.

Auf der A1 ist es auf Höhe Werne in Richtung Köln zu einer Karambolage von vier Fahrzeugen gekommen. Obwohl nur der rechte Fahrstreifen gesperrt ist, staute sich der Verkehr zwischenzeitlich auf rund 6 Kilometern. Von Eva-Maria Spiller

Mehr Rad- und Fußverkehr, weniger Autofahrten: Die Gemeinde Ascheberg wurde als eine von zwei landesweiten Projektkommunen im Nahverkehr ausgesucht. Die Ergebnisse sollen anderen NRW-Kommunen helfen. Von Eva-Maria Spiller

Bei einem Verkehrsunfall auf der Steinfurter Straße in Ascheberg wurden zwei Personen am Donnerstag verletzt. Beide mussten in umliegende Krankenhäuser transportiert werden.

Alkoholisiert, Unfallflucht, Autodiebstahl - auf der Neuen Herberner Straße in Ascheberg hat sich ein 28-jähriger Mann am Donnerstag gleich mehrfach strafbar gemacht. Die Polizei ermittelt. Von Felix Püschner

Im Ascheberger Ortsteil Herbern entstehen in diesen Tagen insgesamt 21 neue Baugrundstücke: an der Bernhard-Spetsmann-Straße und an der Von-Ketteler-Straße. Von Eva-Maria Spiller

Nach seinem Studium und Jahren im Beruf hat Sebastian Achtermann jetzt seine Prüfung zum Eisenbahnbetriebsleiter erfolgreich bestanden. Trotz Pandemie sei das „verdammt gut gelaufen“, sagt der Ascheberger.

Rund 1100 Fragebögen hat die Gemeinde Ascheberg bei ihrer Mobilitätsbefragung vom Mai bis Juni erhalten. Die Ergebnisse sollen nun in das Mobilitätskonzept einfließen.

Das Wohnbaugebiet Breilbusch in Ascheberg ist erschlossen. Grundstücksbesitzer können ab sofort die Planunterlagen in der Gemeinde Ascheberg anfragen. Auch die Nordkirchener Straße ist wieder frei. Von Eva-Maria Spiller

Die Kreuzung Nordkirchener Straße/Rheinbergring wird ab Mittwoch (23. Juni) gesperrt - für mindestens 2 Wochen. Grund sind Bauarbeiten, die an der Stelle ausgeführt werden müssen.

Weil sie stark alkoholisiert in Schlangenlinien auf der A1 unterwegs war, muss sich eine Frau aus Herbern nun vor den Behörden verantworten. Ein Zeuge war ihr bis nach Herbern gefolgt. Von Eva-Maria Spiller

Pkw überschlägt sich: Bei einem Verkehrsunfall in Ascheberg haben sich drei Personen schwer verletzt. Darunter zwei junge Ascheberger. Eine Person wurde aus dem Pkw geschleudert. Von Andrea Wellerdiek

Anwohner und Ratsmitglieder sorgen sich um den maroden Zustand der Dorfheide. Ihre Vermutung: Ein Linienbus, der dort entlang fährt, könnte die Straße beschädigen. Dem widerspricht die Gemeinde. Von Eva-Maria Spiller

Geduld brauchten die Autofahrer auf der A1 bei Ascheberg in Richtung Dortmund am Freitagnachmittag. Der Grund: Ein defektes Auto blockierte einen Fahrstreifen. Auch auf der anderen Seite gab es Gefahrenstellen. Von Andrea Wellerdiek

Autofahrer, die es eilig haben, nehmen auf der Sandstraße vor der Bären-Apotheke offenbar gerne den Umweg über den Bürgersteig. Deshalb wünscht sich die CDU Poller an der Stelle. Von Eva-Maria Spiller

Für das zusätzliche Gewerbe- und Industriegebiet Ondrup in Herbern haben sich laut Gemeinde auswärtige Interessenten gemeldet. Diese seien durch die Kritik von Anwohnern aufmerksam geworden. Von Eva-Maria Spiller

Auf der B 54 in Richtung Herbern sind am Donnerstagnachmittag zwei Frauen aus Ascheberg schwer verletzt worden. Eine Autofahrerin aus Münster hatte das stehende Auto der beiden übersehen. Von Eva-Maria Spiller

Ein 27 Jahre alter Mann aus Ascheberg hatte sich bekifft hinter das Steuer seines Autos gesetzt und beim Fahren die Kontrolle über das Fahrzeug verloren. Bekiffte Fahrer erwischt die Polizei immer wieder. Von Eva-Maria Spiller

Von der Baustelle an der Lüdinghauser Straße gibt es gute Nachrichten: Die ersten beiden Bauabschnitte sind freigegeben. Doch gleichzeitig kündigt die Gemeinde weitere Sperrungen an.

Die Geschwindigkeit, mit der Verkehrsteilnehmer die Straße Am Haselbüschken in Herbern befahren, ist der CDU ein Dorn im Auge. Die Fraktion forderte im Bau- und Planungsausschuss ein Tempolimit. Von Felix Püschner

Am Haselbüschken in Herbern herrscht keine Geschwindigkeitsbegrenzung. Theoretisch darf man hier also 100 Stundenkilometer fahren. Nun fordert die CDU ein Tempolimit - und zwar von 30 km/h. Von Andrea Wellerdiek

Nach einem plötzlich einsetzenden Regen geriet eine 25-Jährige mit ihrem Pkw am Freitagabend auf der A1 bei Ascheberg ins Schleudern und prallte gegen die Mittelleitplanke. Sie verletzte sich schwer. Von Andrea Wellerdiek

Die Mobilität der Bürger in der Gemeinde Ascheberg soll verbessert werden. Ein Mobilitätskonzept soll noch in diesem Jahr fertiggestellt werden. Deshalb ist nun eine Bürgerbefragung gestartet.

In Ascheberg ist am Dienstagmorgen (4. Mai) der Strom in mehreren hundert Haushalten ausgefallen. Schuld war ein Bagger, der ein 10.000-Volt-Kabel gekappt hatte. Von Eva-Maria Spiller

Die A1 in Richtung Ascheberg ist derzeit noch voll gesperrt, nachdem ein Cabrio einem Mercedes Vito aufgefahren war. Der Verkehr staut sich immer noch auf 10 Kilometern zurück. Von Eva-Maria Spiller

Die Bundesstraße 58 zwischen dem Ascheberger Industriegebiet und der Kreuzung in Richtung Ottmarsbocholt und Nordkirchen wird ab Dienstag bis in den Oktober hinein einseitig gesperrt. Von Eva-Maria Spiller

Die Gemeinde legt den Bebauungsplan für das Industrie- und Gewerbegebiet Ondrup in Herbern erneut offen, und zwar für einen Monat ab Freitag (26. März). So lange können sich die Bürger dazu äußern. Von Eva-Maria Spiller

Aldi Nord hat weitere Zugeständnisse zur Verträglichkeit seiner neugebauten Filiale mit dem angrenzenden Wohnbereich gemacht und sich per Unterschrift dazu verpflichtet. Von Eva-Maria Spiller

Der zweite Bauabschnitt der Lüdinghauser Straße wird ab Montag (15. März) gesperrt - und zwar zwischen Adamsgasse und der ersten Einfahrt zum Aldi. Anwohner müssen sich auf ein paar Umwege einstellen.

Auf der Autobahn 1 zwischen Ascheberg und Werne ist es am Samstagmittag wegen des plötzlichen Hagels zu insgesamt sieben Unfällen mit insgesamt 13 Fahrzeugen gekommen. Zwei Personen wurden schwer verletzt. Von Eva-Maria Spiller

Der Startschuss für das Carsharing in der Gemeinde Ascheberg ist gefallen. Das Unternehmen Stadtteilauto hat einen Toyota Yaris am Rathaus geparkt. Noch können Interessenten ein besonderes Angebot nutzen.

Weil er in auffälliger Fahrweise auf der Raiffeisenstraße in Ascheberg unterwegs war, wurde ein 44 Jahre alter Ascheberger von der Polizei angehalten. Er hatte keinen gültigen Führerschein. Von Eva-Maria Spiller

Die Amtswiese in Herbern sind 450 Quadratmeter gepflastert worden. Es gibt E-Ladesäulen und einen Bouleplatz. Und die Fläche kann auch dem Schützenfest zugutekommen.

Für das Radwegebauprogramm des Kreises Coesfeld soll die Gemeinde Ascheberg dem Kreis eine Prioritätenliste mitteilen. In 14 Jahren wurde ein Weg realisiert. Das soll jetzt schneller gehen. Von Pascal Löchte

Im neu entstehenden Baugebiet Breilbusch zwischen Nordkirchener Straße und der Bahnstrecke zwischen Dortmund und Münster sind nun 27 Grundstücke an Interessenten vergeben worden. Von Eva-Maria Spiller

Ursprünglich sollte in der Nacht von Sonntag auf Montag (21. auf 22. Februar) die Autobahnabfahrt Ascheberg gesperrt sein aufgrund eines Schwertransports. Der ist nun abgesagt. Grund: unbekannt. Von Jörg Heckenkamp

Weil ein Schwertransport über die Anschlussstelle A1 in Richtung Bremen fahren muss, wird die Anschlussstelle Ascheberg ab Sonntagabend für mehrere Nächte gesperrt. Von Eva-Maria Spiller