Verkehr und Baustellen in Raesfeld

Verkehr und Baustellen in Raesfeld

Der Kreis Borken erneuert zurzeit die Marienthaler Straße (Kreisstraße K 13) auf einer Länge von rund 3.250 Metern, von der Kreisgrenze bis Erle. Die Fahrbahn wird in zwei Abschnitten saniert.

Radeln nach Knotenpunkten ist jetzt auch im gesamten Kreis Borken möglich. In Raesfeld gibt es zwei Knotenpunkte auf bekannten Radtouristik-Routen entlang Schlössern und Flüssen.

Möglichst viele Kilometer mit dem Fahrrad: Das ist das Ziel beim Stadtradeln, an dem auch die Gemeinde Raesfeld ab dem ersten Mai teilnimmt. So funktioniert der Wettbewerb. Von Berthold Fehmer

Ein Lkw-Fahrer aus Tschechien hat sich am Freitagmorgen auf dem Vennekenweg beim Rangieren so festgefahren, dass er die Zufahrt zu einem Gewerbegebiet blockierte. Das löste einen Stau aus. Von Guido Bludau

5423 Kilogramm Kohlendioxid haben 120 Radfahrer in drei Wochen beim Stadtradeln in Raesfeld eingespart. Damit trugen sie dazu bei, dass der Kreis Borken NRW-weit bestens da steht. Von Berthold Fehmer

Darum wird Raesfeld sicherlich vielerorts beneidet: Die Gemeinde ist flächendeckend ans Glasfasernetz angeschlossen. Wer will, kann schnelles und stabiles Internet haben.

Auch am Schloss Raesfeld können Elektroautos ab jetzt geladen werden. Eine neue Ladesäule wurde durch die Zusammenarbeit von innogy und dem Ortsmarketing ermöglicht.

Millionenschwere Sanierungskosten warten auf die Gemeinde Raesfeld in ihrem 122-Kilometer-Wirtschaftswegenetz. Kurzfristig erforderlich sind laut Verwaltung Reparaturen an drei Wegen. Von Berthold Fehmer

Die Westfalen Bus GmbH hat erneut den Zuschlag für einige Buslinien im Raum Borken-Raesfeld-Dorsten erhalten. Für die Fahrgäste bringt das Verbesserungen. Das ändert sich ab dem 7. Januar. Von Berthold Fehmer

Ein ausgebüxter Hund irrte am Mittwochmittag über die B70 und sorgte für gefährliche Situationen. Sogar die Feuerwehr Raesfeld und die Polizei rückten seinetwegen aus. Von Petra Berkenbusch