Diese Website verwendet Cookies. Cookies gewährleisten den vollen Funktionsumfang unseres Angebots, ermöglichen die Personalisierung von Inhalten und können für die Ausspielung von Werbung oder zu Analysezwecken gesetzt werden. Lesen Sie auch unsere Datenschutz-Erklärung
Anzeige

Vermischtes

Vermischtes

A1 bei Münster nach Unfall wieder frei

Laster schleudert gegen Betonwand - fünf Verletzte

MÜNSTER Die Autobahn 1 bei Münster war nach einer Karambolage mit mehreren Schwerverletzten am Mittwochmittag in Fahrtrichtung Dortmund gesperrt worden. Mittlerweile ist die Fahrbahn wieder einspurig befahrbar.mehr...

Berlin. Für Müll auf der Straße gibt es eine Regel: Wo schon welcher liegt, da wird wahrscheinlich bald noch mehr landen. Wer in Deutschland warum was wegwirft, beschäftigt Wissenschaftler in Berlin seit Jahren. Nun haben sie neue Ergebnisse.mehr...

Antananarivo/Wageningen. Mit rund 600 Euro pro Kilo ist Vanille eines der teuersten Gewürze der Welt. Trotzdem machen Experten gerade die hohen Preise für Qualitätsmängel verantwortlich. Für ein Ende der Krise will nun ein Forscher aus den Niederlanden sorgen.mehr...

London/München. Die Eltern des todkranken britischen Jungen Alfie Evans kämpfen noch immer vor Gericht dafür, dass ihr Sohn zur Behandlung nach Rom ausgeflogen werden darf. Ein Flugzeug der italienischen Luftwaffe steht bereit. Auch aus Deutschland erhalten sie Zuspruch.mehr...

Sexuelle Belästigung durch Fußballfans in Regionalexpress

Polizei sucht blonde Frau, Schüsse auf offener Straße, höhere Renten

NRW Die Polizei sucht eine blonde Frau, die in Dortmund einen Regionalexpress verlassen hat, nachdem sie dort von Mönchengladbach-Fans sexuell belästigt wurde. Mehrere BVB-Profis sagen heute im Prozess um den BVB-Anschlag aus. Schüsse auf offener Straße in Köln, deutlich höhere Renten und die Diskussion um Kreuze als christliche Symbole - hier ist das Morgen Update.mehr...

Mexiko-Stadt/Guadalajara. Mexiko wird von einer beispiellosen Gewaltwelle überrollt: Tausende Menschen werden jedes Jahr ermordet, von vielen wird keine Notiz genommen. Jetzt aber geht ein Aufschrei durch das Land, denn die jüngste Tat zeugt von unvorstellbarer Brutalität.mehr...

Toronto. Nach der mörderischen Fahrt in Toronto wird weiter über die Hintergründe der Tat gerätselt. In US-Medien wird nun Hass auf Frauen als mögliches Motiv für die blutige Tat genannt.mehr...

Kopenhagen. Was in der Todesnacht von Kim Wall an Bord des U-Bootes „Nautilus“ geschah, weiß nur einer. Dieser eine Mensch hat eine Lüge nach der anderen aufgetischt, urteilt die dänische Justiz. Sie will den Mordverdächtigen, einen Erfinder und Raketenbauer, lange wegsperren.mehr...

Anzeige
Anzeige