Viel Betrieb in Murcia

VfL-Trainingslager

Offenbar gut frequentiert ist in den nächsten Tagen das Hotel Mercure Thalasia Costa de Murcia, in dem der VfL Bochum ab Donnerstag sein Trainingsquartier aufschlägt.

BOCHUM

07.01.2014, 15:35 Uhr / Lesedauer: 1 min
Viel Betrieb in Murcia

Cheftrainer Peter Neururer bereitet seinen Kader ab Donnerstag in der Region Murcia auf die restlichen 15 Spiele in der 2. Liga vor.

Denn mit der TSG Hoffenheim ist dort auch der Erstligist untergebracht, gegen den die Bochumer am Sonntag (12.) ihr erstes Testspiel austragen werden. Außerdem reisen am Freitag (10.) 50 Sponsoring-Partner des VfL Bochum an, die sich bis Montag in Murcia aufhalten, das Training des VfL beobachten und den Test gegen Hoffenheim verfolgen werden. Zu dieser Reisegruppe gehört auch Aufsichtsrats-Chef Hans-Peter Villis, der die Gelegenheit zu Gesprächen nutzen möchte, in denen er mit den Sponsoren auch die mögliche Ausweitung ihres Engagements erörtert.

Auch Bergmann dort

Vermutlich werden die Bochumer auch ihren Ex-Trainer Andreas Bergmann wiedersehen, der mit seinem neuen Verein Hansa Rostock vom 12. bis 19. Januar in San Pedro del Pinatar ein Trainingslager absolviert.

Inzwischen sind auch die letzten beiden Vorbereitungsspiele für die VfL-Profis fest terminiert: Am 25. Januar (14 Uhr, Trainingsgelände) spielt das Neururer-Team gegen die eigene U23-Mannschaft und am 2. Februar (14 Uhr, Trainingsgelände) ist der tschechische Zweitligist FK Banik Most der Gegner. Ein angedachtes Spiel des VfL bei Red Bull Salzburg hatte sich zerschlagen, weil die Österreicher ein Nachholspiel in ihrer Liga austragen müssen.

Reeperbahn lockt

Die Reeperbahn ist für VfL-Fans offenbar eine Reise wert: Für den ersten Pflichtspiel-Auswärtsauftritt der Bochumer im neuen Jahr beim FC St. Pauli wurden bereits 1000 Eintrittskarten aus dem Gästekontingent in Bochum verkauft, darunter sämtliche ermäßigte Stehplatzkarten. Der freie Vorverkauf für die Begegnung startet am Donnerstag ( 9.). Am Samstag, 15. Februar, wird die Partie des 21. Spieltags um 13 Uhr im Millerntor-Stadion angepfiffen. Die Preise belaufen sich auf 28 Euro für einen Sitzplatz sowie 13 Euro für einen Stehplatz.

Bis einschließlich Mittwoch (8.) erhalten Vereinsmitglieder, VfL-Dauerkartenkunden und VfL-Fanclubmitglieder ein Vorkaufsrecht und können in dieser Zeit bis zu vier Tickets erwerben. Die Tickets sind, je nach Verfügbarkeit, bis zum 12. Februar erhältlich.

 

 

Lesen Sie jetzt