Viele Geschenkgutscheine werden eintauscht

Einzelhandel nach Weihnachten

Die Fußgängerzone in der Innenstadt ist voll und in den Geschäften bilden sich Schlangen an den Kassen. Viele Bochumer nutzen die Tage nach Weihnachten zum Shoppen, Umtauschen und Gutscheine einlösen. Doch lohnt sich das Geschäft?

BOCHUM

von Von Jessica Bader

, 29.12.2011, 05:22 Uhr / Lesedauer: 1 min
Die Zeit zwischen den Feiertagen nutzten viele Bochumer, um ihr Weihnachtsgeld oder die verschenkten Gutschein in den Geschäften einzulösen.

Die Zeit zwischen den Feiertagen nutzten viele Bochumer, um ihr Weihnachtsgeld oder die verschenkten Gutschein in den Geschäften einzulösen.

„Es ist gut zu tun“, bestätigt auch Heinz Illinger, Prokurist beim Modehaus Baltz in der Bochumer Innenstadt. Jetzt sei die Zeit, Umtausche zu erledigen. Die Kunden tauschten aber eher „eins zu eins“, sagt Illinger. Eine andere Größe oder eine andere Farbe soll es sein. Gut laufen jetzt auch Strickwaren, bei Damen wie bei Herren, erzählt Illinger. Dafür würden die Gutscheine eingelöst. „Es ist jetzt zumindest gefühlt Winter.“ Zuvor hatten die milden Temperaturen vom Winter-Klamotten-Kauf abgehalten.

Nicht nur jetzt sind die Geschäfte voll, auch in der Woche vor Weihnachten haben die Händler gute Geschäfte gemacht. „Man hat schon gemerkt, dass sich die Weihnachtseinkäufe nach hinten verlagert haben“, sagt Sonja Pichler, Centermanagerin bei City-Point/Drehscheibe. Dass vor Heiligabend noch eine ganze Woche Zeit zum Geschenkekauf war, hätten viele genutzt. Dann seien die Geschenke auch gezielt gekauft worden, vielfach in Form eines Gutscheins, meint Pichler. Zusammen mit dem Schlussverkauf sorge das dafür, dass die Geschäfte im Center voll seien. Insgesamt sei man mit dem Weihnachtsgeschäft 2011 zufrieden.