Vier Prunksitzungen und ein Amtshaus-Sturm

Die 100 besten Bilder

Der Dortmunder Westen darf sich zurecht Karnevalshochburg nennen. Gleich vier Prunksitzungen gingen am Wochenende vor Rosenmontag über die Bühne, das Mengeder Amtshaus wurde gestürmt - natürlich von Narren - und am Sonntag feierte dann auch noch der Nachwuchs. Wir waren mit der Kamera dabei.

IM WESTEN

, 26.02.2017, 17:47 Uhr / Lesedauer: 2 min
Ob großer oder kleiner Narr: Im Dortmunder Westen feierten alle Generationen ausgelassen Karneval. Und das zumeist in tollen Kostümen.

Ob großer oder kleiner Narr: Im Dortmunder Westen feierten alle Generationen ausgelassen Karneval. Und das zumeist in tollen Kostümen.

Die Show und Tanz KG in der Alten Schmiede

In der Alten Schmiede in Huckarde veranstaltete die Show und Tanz KG eine deutsch-französische Prunksitzung. Dort feierte man zum 25. Mal mit den Narren der Majoretten Samarobriva Danse Baton aus Amiens. An diesem Abend gab es besondere Auszeichnungen: Den Schwarzen Diamanten, die höchste karnevalistische Auszeichnung im Ruhrgebiet, erhielt Sitzungspräsidentin Anneliese Köllmann der Dortmunder Show und Tanz KG. Warum? Sie ist seit 40 Jahren Mitglied und seit 30 Jahren Präsidentin der Show und Tanz AG. Gleichzeitig zeichnete Hans-Werner Reckmann vom Bund Ruhr Karneval Daniel Sellier, Präsident der Majoretten Samarobriva Danse Baton aus Amiens, mit dem Verdienstorden in Silber aus. Warum? Er ist der französischen Motor für die Begegnungen der beiden Vereine. Am Sonntag feierte dann der deutsch-französische Narren-Nachwuchs in der Schmiede.

FOTOSTRECKE
Bildergalerie

Doppel-Party der Show und Tanz KG

Die Show und Tanz AG feierte zweimal: Erst einen deutsch-französischen Abend und am nächsten Tag den Kinderkarneval.
26.02.2017
/
Den Schwarzen Diamanten, die höchste karnevalistische Auszeichnung im Ruhrgebiet, erhielt Sitzungspräsidentin Anneliese Köllmann der Dortmunder Show und Tanz KG ( l.) während der deutsch-französischen Prunksitzung in der Alten Schmiede Huckarde. Sie ist seit 40 Jahren Mitglied und seit 30 Jahren Präsidentin der Show und Tanz KG. Gleichzeitig zeichnete Hans-Werner Reckmann (M.) vom Bund Ruhr Karneval Daniel Sellier (r.), Präsident der Majoretten Samarobriva Danse Baton aus Amiens, mit dem Verdienstorden in Silber aus. Er ist der französischen Motor für die Begegnungen der Vereine.© Foto Stephan Schütze
Erst feierten die Großen, dann die Kleinen der Show und Tanz KG.© Foto Stephan Schütze
Erst feierten die Großen, dann die Kleinen der Show und Tanz AG.© Foto Stephan Schütze
Erst feierten die Großen, dann die Kleinen der Show und Tanz KG.© Foto Stephan Schütze
Erst feierten die Großen, dann die Kleinen der Show und Tanz KG.© Foto Stephan Schütze
Erst feierten die Großen, dann die Kleinen der Show und Tanz KG.© Foto Stephan Schütze
Erst feierten die Großen, dann die Kleinen der Show und Tanz KG.© Foto Stephan Schütze
Erst feierten die Großen, dann die Kleinen der Show und Tanz KG.© Foto Stephan Schütze
Erst feierten die Großen, dann die Kleinen der Show und Tanz KG.© Foto Stephan Schütze
Erst feierten die Großen, dann die Kleinen der Show und Tanz KG.© Foto Stephan Schütze
Erst feierten die Großen, dann die Kleinen der Show und Tanz KG.© Foto Stephan Schütze
Erst feierten die Großen, dann die Kleinen der Show und Tanz KG.© Foto Stephan Schütze
Erst feierten die Großen, dann die Kleinen der Show und Tanz KG.© Foto Stephan Schütze
Erst feierten die Großen, dann die Kleinen der Show und Tanz KG.© Foto Stephan Schütze
Erst feierten die Großen, dann die Kleinen der Show und Tanz KG.© Foto Stephan Schütze
Erst feierten die Großen, dann die Kleinen der Show und Tanz KG.© Foto Stephan Schütze
Erst feierten die Großen, dann die Kleinen der Show und Tanz KG.© Foto Stephan Schütze
Erst feierten die Großen, dann die Kleinen der Show und Tanz KG.© Foto Stephan Schütze
Erst feierten die Großen, dann die Kleinen der Show und Tanz KG.© Foto Stephan Schütze
Erst feierten die Großen, dann die Kleinen der Show und Tanz KG.© Foto Stephan Schütze
Erst feierten die Großen, dann die Kleinen der Show und Tanz KG.© Foto Stephan Schütze
Erst feierten die Großen, dann die Kleinen der Show und Tanz KG.© Foto Stephan Schütze
Erst feierten die Großen, dann die Kleinen der Show und Tanz KG.© Foto Stephan Schütze
Erst feierten die Großen, dann die Kleinen der Show und Tanz KG.© Foto Stephan Schütze
Erst feierten die Großen, dann die Kleinen der Show und Tanz KG.© Foto Stephan Schütze
Erst feierten die Großen, dann die Kleinen der Show und Tanz KG.© Foto Stephan Schütze
Erst feierten die Großen, dann die Kleinen der Show und Tanz KG.© Foto Stephan Schütze
Schlagworte

 

Die KG Blau-Rot im Kulturzentrum Mengeder Saalbau

Ihr Programm hoffnungslos überzogen hatte die Karnevalsgesellschaft Blau-Rot Mengede. Mit 30 Auftritten war ihre Prunksitzung im Kulturzentrum Mengeder Saalbau ein langer Abend - aber ganz ohne Längen. Und die Stimmung war super. Das galt auch für den Kinderkarneval einen Tag später an gleicher Stelle.

FOTOSTRECKE
Bildergalerie

Prunksitzung und Kinderkarneval

Fünf Stunden Programm, 30 Auftritte: Ein langer Abend war die Prunksitzung der KG Blau-Rot Mengede am Freitag im Kulturzentrum Mengeder Saalbau. Und die Stimmung war super. Am nächsten Tag feierte genauso ausgelassen der Narren-Nachwuchs.
26.02.2017
/
Bei der Prunksitzung von Blau-Rot herrschte von Anfang an Superstimmung.© Foto Stephan Schütze
Bei der Prunksitzung von Blau-Rot herrschte von Anfang an Superstimmung.© Foto Stephan Schütze
Bei der Prunksitzung von Blau-Rot herrschte von Anfang an Superstimmung.© Foto Stephan Schütze
Bei der Prunksitzung von Blau-Rot herrschte von Anfang an Superstimmung.© Foto Stephan Schütze
Bei der Prunksitzung von Blau-Rot herrschte von Anfang an Superstimmung.© Foto Stephan Schütze
Bei der Prunksitzung von Blau-Rot herrschte von Anfang an Superstimmung.© Foto Stephan Schütze
Bei der Prunksitzung von Blau-Rot herrschte von Anfang an Superstimmung.© Foto Stephan Schütze
Bei der Prunksitzung von Blau-Rot herrschte von Anfang an Superstimmung.© Foto Stephan Schütze
Bei der Prunksitzung von Blau-Rot herrschte von Anfang an Superstimmung.© Foto Stephan Schütze
Bei der Prunksitzung von Blau-Rot herrschte von Anfang an Superstimmung.© Foto Stephan Schütze
Bei der Prunksitzung von Blau-Rot herrschte von Anfang an Superstimmung.© Foto Stephan Schütze
Bei der Prunksitzung von Blau-Rot herrschte von Anfang an Superstimmung.© Foto Stephan Schütze
Bei der Prunksitzung von Blau-Rot herrschte von Anfang an Superstimmung.© Foto Stephan Schütze
Bei der Prunksitzung von Blau-Rot herrschte von Anfang an Superstimmung.© Foto Stephan Schütze
Bei der Prunksitzung von Blau-Rot herrschte von Anfang an Superstimmung.© Foto Stephan Schütze
Bei der Prunksitzung von Blau-Rot herrschte von Anfang an Superstimmung.© Foto Stephan Schütze
Bei der Prunksitzung von Blau-Rot herrschte von Anfang an Superstimmung.© Foto Stephan Schütze
Bei der Prunksitzung von Blau-Rot herrschte von Anfang an Superstimmung.© Foto Stephan Schütze
Bei der Prunksitzung von Blau-Rot herrschte von Anfang an Superstimmung.© Foto Stephan Schütze
Bei der Prunksitzung von Blau-Rot herrschte von Anfang an Superstimmung.© Foto Stephan Schütze
Genauso ausgelassen feierte am nächsten Tag der Nachwuchs weiter.© Foto Stephan Schütze
Genauso ausgelassen feierte am nächsten Tag der Nachwuchs weiter.© Foto Stephan Schütze
Genauso ausgelassen feierte am nächsten Tag der Nachwuchs weiter.© Foto Stephan Schütze
Genauso ausgelassen feierte am nächsten Tag der Nachwuchs weiter.© Foto Stephan Schütze
Genauso ausgelassen feierte am nächsten Tag der Nachwuchs weiter.© Foto Stephan Schütze
Schlagworte

 

Narren stürmen das Mengeder Amtshaus

Der Sturm auf das Mengeder Amtshaus hat Tradition: Zum 30. Mal besetzten die Karnevalsgesellschaft Blau-Rot Mengede und der Netter Carnevals-Club am Samstag das Mengeder Verwaltungsgebäude.  Bezirksbürgermeister Willi Tölch verteidigte es tapfer, doch am Ende rückte er den Schlüssel doch heraus.

FOTOSTRECKE
Bildergalerie

Narren stürmen das Amtshaus

Nach dem erfolgreichen Amtshaus-Sturm ist der Stadtbezirk Mengede wieder in Narrenhand. Das amüsante Tauziehen um das Amtshaus hat eine lange Tradition.
26.02.2017
/
Zahlreiche Passanten und Marktbesucher verfolgten den Sturm auf das Mengeder Amtshaus. Nun regieren im Stadtbezirk wieder die Narren.© Foto Stephan Schütze
Zahlreiche Passanten und Marktbesucher verfolgten den Sturm auf das Mengeder Amtshaus. Nun regieren im Stadtbezirk wieder die Narren.© Foto Stephan Schütze
Zahlreiche Passanten und Marktbesucher verfolgten den Sturm auf das Mengeder Amtshaus. Nun regieren im Stadtbezirk wieder die Narren.© Foto Stephan Schütze
Zahlreiche Passanten und Marktbesucher verfolgten den Sturm auf das Mengeder Amtshaus. Nun regieren im Stadtbezirk wieder die Narren.© Foto Stephan Schütze
Zahlreiche Passanten und Marktbesucher verfolgten den Sturm auf das Mengeder Amtshaus. Nun regieren im Stadtbezirk wieder die Narren.© Foto Stephan Schütze
Zahlreiche Passanten und Marktbesucher verfolgten den Sturm auf das Mengeder Amtshaus. Nun regieren im Stadtbezirk wieder die Narren.© Foto Stephan Schütze
Zahlreiche Passanten und Marktbesucher verfolgten den Sturm auf das Mengeder Amtshaus. Nun regieren im Stadtbezirk wieder die Narren.© Foto Stephan Schütze
Zahlreiche Passanten und Marktbesucher verfolgten den Sturm auf das Mengeder Amtshaus. Nun regieren im Stadtbezirk wieder die Narren.© Foto Stephan Schütze
Zahlreiche Passanten und Marktbesucher verfolgten den Sturm auf das Mengeder Amtshaus. Nun regieren im Stadtbezirk wieder die Narren.© Foto Stephan Schütze
Zahlreiche Passanten und Marktbesucher verfolgten den Sturm auf das Mengeder Amtshaus. Nun regieren im Stadtbezirk wieder die Narren.© Foto Stephan Schütze
Zahlreiche Passanten und Marktbesucher verfolgten den Sturm auf das Mengeder Amtshaus. Nun regieren im Stadtbezirk wieder die Narren.© Foto Stephan Schütze
Zahlreiche Passanten und Marktbesucher verfolgten den Sturm auf das Mengeder Amtshaus. Nun regieren im Stadtbezirk wieder die Narren.© Foto Stephan Schütze
Zahlreiche Passanten und Marktbesucher verfolgten den Sturm auf das Mengeder Amtshaus. Nun regieren im Stadtbezirk wieder die Narren.© Foto Stephan Schütze
Zahlreiche Passanten und Marktbesucher verfolgten den Sturm auf das Mengeder Amtshaus. Nun regieren im Stadtbezirk wieder die Narren.© Foto Stephan Schütze
Zahlreiche Passanten und Marktbesucher verfolgten den Sturm auf das Mengeder Amtshaus. Nun regieren im Stadtbezirk wieder die Narren.© Foto Stephan Schütze
Zahlreiche Passanten und Marktbesucher verfolgten den Sturm auf das Mengeder Amtshaus. Nun regieren im Stadtbezirk wieder die Narren.© Foto Stephan Schütze
Zahlreiche Passanten und Marktbesucher verfolgten den Sturm auf das Mengeder Amtshaus. Nun regieren im Stadtbezirk wieder die Narren.© Foto Stephan Schütze
Schlagworte

 

Die Roten Funken in der Aula des Bert-Brechts-Gymnasiums

„83 Jahre und kein bisschen l(w)eise.“ Unter diesem Motto feierten die „Roten Funken“ am Samstag in der vollen Aula des Bert-Brecht-Gymnasiums ihre Gala-Prunksitzung. Gardentänze, flotte Rhythmen des Duos NJoy und die auf Tischen tanzende Tante Gertrud sorgten für ausgelassene Stimmung. Und mittendrin das Double von Conchita Wurst, das viele Blicke auf sich zog.

FOTOSTRECKE
Bildergalerie

Rote Funken schunkeln mit Conchita Wurst

Die Roten Funken schunkelten während ihrer Prunksitzung mit Conchita Wurst. Aber nicht nur das Double der Eurovision-Song-Contest-Gewinnerin war aufwendig verkleidet.
26.02.2017
/
Das Double von Conchita Wurst (r.) zog viele Blicke auf sich.© Foto Stephan Schütze
So bunt war es bei den Roten Funken.© Foto Stephan Schütze
So bunt war es bei den Roten Funken.© Foto Stephan Schütze
So bunt war es bei den Roten Funken.© Foto Stephan Schütze
So bunt war es bei den Roten Funken.© Foto Stephan Schütze
So bunt war es bei den Roten Funken.© Foto Stephan Schütze
25.02.2017 Dortmund Kirchlinde - Prunksitzung Rote Funken, Sumbecks Holz 5 Karneval mit Kinderprinzenpaar Foto Stephan Schuetze© Foto Stephan Schütze
So bunt war es bei den Roten Funken.© Foto Stephan Schütze
So bunt war es bei den Roten Funken.© Foto Stephan Schütze
So bunt war es bei den Roten Funken.© Foto Stephan Schütze
So bunt war es bei den Roten Funken.© Foto Stephan Schütze
So bunt war es bei den Roten Funken.© Foto Stephan Schütze
So bunt war es bei den Roten Funken.© Foto Stephan Schütze
So bunt war es bei den Roten Funken.© Foto Stephan Schütze
So bunt war es bei den Roten Funken.© Foto Stephan Schütze
So bunt war es bei den Roten Funken.© Foto Stephan Schütze
Schlagworte

 

Die KG "Kiek es drin" in der Heinrich-Böll-Gesamtschule

Mehr als 150 Jecken genossen die traditionelle Gala der Karnevalsgesellschaft „Kiek es drin“ im Pädagogischen Zentrum (PZ) der Heinrich-Böll-Gesamtschule. Die bunt Kostümierten waren in bester Schunkellaune und zeigten keinerlei Ermüdungserscheinungen. Spaß hatten sie unter anderem mit dem durchgeknallten Ackermann.

FOTOSTRECKE
Bildergalerie

So ausgelassen feierte die KG "Kiek es drin"

150 Narren schunkelten und sangen sich im Pädagogischen Zentrum der Heinrich-Böll-Gesamtschule durch den Samstagabend. Für gute Laune sorgten zahlreiche Akteure.
26.02.2017
/
Die Gäste der KG Kiek es drin kamen nicht nur in fantasievollen Kostümen, sie waren auch von Anfang an in Feierlaune.© Foto Stephan Schütze
Auf der Bühne ging nonstop die Post ab.© Foto Stephan Schütze
Unter anderem brachte der durchgeknallte Ackermann den Saal zum Kochen.© Foto Stephan Schütze
Impressionen von der Prunksitzung der KG "Kiek es drin".© Foto Stephan Schütze
Impressionen von der Prunksitzung der KG "Kiek es drin".© Foto Stephan Schütze
Impressionen von der Prunksitzung der KG "Kiek es drin".© Foto Stephan Schütze
Impressionen von der Prunksitzung der KG "Kiek es drin".© Foto Stephan Schütze
Impressionen von der Prunksitzung der KG "Kiek es drin".© Foto Stephan Schütze
Impressionen von der Prunksitzung der KG "Kiek es drin".© Foto Stephan Schütze
Impressionen von der Prunksitzung der KG "Kiek es drin".© Foto Stephan Schütze
Impressionen von der Prunksitzung der KG "Kiek es drin".© Foto Stephan Schütze
Impressionen von der Prunksitzung der KG "Kiek es drin".© Foto Stephan Schütze
Impressionen von der Prunksitzung der KG "Kiek es drin".© Foto Stephan Schütze
Schlagworte