Vier Tage feiern im Ortskern

Martener Volksfest

MARTEN Am 31. Juli ist es wieder soweit. Dann fällt der Startschuss zur mittlerweile 60. Ausgabe des Martener Volksfestes. Bis zum 3. August wird den Besuchern ein attraktives Programm geboten.

von Von Arndt Brede

, 17.07.2009, 15:21 Uhr / Lesedauer: 1 min

Die musikalische Gäste wie die „Diana Stern Band“, „Subway“, Sally Carter oder „Die Bamberger Zwiebeltreter“ stehen jedem der beliebten Martener Volksfeste gut zu Gesicht. Doch auch die Kirmes wartet mit Attraktionen auf. „Uns ist es gelungen, eine Raupe zu bekommen“, berichtet Gallen. Das Fahrgerät sei – so wie das MaVoFe auch – 60 Jahre alt. „Es ist aber verkehrssicher“, sagt der Chef der Martener Vereine. Und einen Nebensatz kann er sich angesichts der heimelig-kuscheligen Atmosphäre dieses Fahrgeschäftes nicht verkneifen: „Das Verdeck kann man ganz sicher auch runter machen.“

Daneben werden Autoscooter, Kettenflieger und Break Dancer wieder für besondere Momente bei den Besuchern sorgen. Und damit alles seinen ordentlichen Gang geht, werden die Veranstalter ein Organisationsbüro einrichten: „Und zwar in der Martener Straße 329“, sagt Reinhard Gallen. Im Büro seien neben den Veranstaltern auch Polizei, Deutsches Rotes Kreuz und Arbeiter-Samariter-Bund ständig ansprechbar.

„Wir werden in diesem Jahr vor allem auf die Einhaltung des Jugendschutzes achten“, versichert Reinhard Gallen. Und dann wäre ja noch das Thema Nummer 1: das Wetter und wie man als Veranstalter damit umgeht. „Wir müssen mit Gewittern rechnen“, ist sich Gallen der Unbillen des Klimawandels bewusst, „aber 2008 war ein Jahrtausendregen.“ Besondere Vorkehrungen werden zum MaVoFe nicht getroffen: „Jede Kirmes kann Regen vertragen. Nur nicht einen wie 2008...“.

Schlagworte: