Vizekanzler Sigmar Gabriel eröffnete Mega-Ausstellung in Duisburg

"China 8"

Große Ausstellungen erfordern große Eröffnungsredner. „China 8“ ist so eine große Ausstellung. Und da die Mega-Schau eine Ausstellung ist, die auch den Dialog zwischen Deutschland und dem Wirtschaftspartner China befruchten soll, kam Bundeswirtschaftsminister und Vizekanzler Sigmar Gabriel am Mittwochabend höchstpersönlich in die Duisburger Küppersmühle, wo seine Eröffnungsrede unter großem Publikums- und Medieninteresse verfolgt wurde.

DUISBURG

, 13.05.2015, 21:13 Uhr / Lesedauer: 1 min
Vizekanzler Sigmar Gabriel eröffnete Mega-Ausstellung in Duisburg

Bundeswirtschaftsminister und Vizekanzler Sigmar Gabriel hielt am Mittwochabend im Museum Küppersmühle in Duisburg die Eröffnungsrede der Riesen-Ausstellung "China 8".

„Ich finde es gut, dass man sich mit ‚China 8‘ für die Region Rhein und Ruhr entschieden hat, und nicht für andere Regionen in Deutschland, die künstlerisch überschätzt werden“, sagte Gabriel über die Ausstellung, die in neun Museen in acht Städten zu sehen ist.

Rund 120 Künstler mit gut 500 Werken nehmen an „China 8“ teil und bringen dem Ruhrgebiet mit zeitgenössischer Kunst China näher.

Gesellschaftlicher Austausch

Nicht unter wirtschaftlichen Gesichtspunkten, sondern unter dem Aspekt des künstlerischen und gesellschaftlichen Austauschs stehe die Schau, so Gabriel, zu dessen Rede auch Chinas Botschafter in Berlin, Shi Mingde, Duisburgs Oberbürgermeister Sören Link und viel Prominenz aus der Kunst- und Kulturszene gekommen waren.

Für viel Trubel und sich aufstauende Hitze sorgten die vielen Besucher der Ausstellungs-Eröffnung in der Küppersmühle, die zum Teil so dicht gedrängt an den Gemälden standen, dass Kulturbotschafter Fritz Pleitgen schmunzelnd seine Angst um ein rund fünf Millionen Euro teures Gemälde von Zeng Fanzhi offenbarte.

Auch Gabriel war zu Scherzen aufgelegt: „Die Ausstellung ist ohne staatliche Beteiligung ausgekommen – wahrscheinlich ist das der Grund, dass die Organisatoren dieses Projekt zustande gebracht haben.“ „China 8“ startet am Freitag und ist bis 13. 9. zu sehen.