Vogelschützer entdecken Einschussloch in Verkehrsschild

Am Rotmilan-Brutgebiet

Das Einschussloch ist so groß, dass ein Kugelschreiber durchpasst: Vogelschützer haben am Brutgebiet des seltenen Rotmilan ein Halteschild entdeckt, auf das geschossen worden ist. Der Ursprung der Schüsse liegt im Dunkeln - genauso wie ihr Ziel.

KURL

21.05.2013, 11:42 Uhr / Lesedauer: 1 min
Ein Kugelschreiber passt durch das Einschussloch.

Ein Kugelschreiber passt durch das Einschussloch.

Vor einigen Wochen hatten Anwohner laut Grolla der Kurler Straße schon einmal berichtet, sie hätten Schüsse gehört.  "Ich dachte, sie hätten sich vielleicht geirrt, weil uns auch keine Einschusslöcher aufgefallen waren. Aber da uns jetzt jemand versichert hat, so eine Kugel würde nach Durchschlagen des Schildes wohl noch einige hundert Meter fliegen, sind wir doch ziemlich besorgt."Auch am späten Abend seien oft Hundebesitzer und Spaziergänger auf dem Feldweg unterwegs. Grolla verständigte die Polizei. Beamten der Dienststelle Scharnhorst schauten sich das Schild daraufhin an.

Die Polizei bestätigte auf Nachfrage unserer Redaktion den Einsatz. Ob der Schuss, der das Schild durchlöchert hat, tatsächlich vor einigen Wochen gefallen ist, konnte sie hingegen nicht sagen. Es sei auch möglich, dass das Einschussloch schon älter sei. Bereits im November seien der Polizei Schüsse in der Gegend gemeldet worden.