Volksverhetzende Parolen an Hauswände geschmiert

Synagogenstraße

Wegen antisemitischen Schmierereien wurde die Polizei in den Morgenstunden des Freitags, 1. August, zur Synagogenstraße gerufen. Auch an der Breitestraße waren Parolen dieser Art von unbekannten Tätern an Hauswände geschmiert worden. Der Staatsschutz hat die Ermittlungen aufgenommen.

INNENSTADT

01.08.2014, 13:01 Uhr / Lesedauer: 1 min

Zeugen gesucht 
Der Staatsschutz des Bochumer Polizeipräsidiums hat die Ermittlungen aufgenommen und bittet unter Tel. (0234)9 09 45 05 sowie (0234) 9 09 44 41 (Kriminalwache) um Zeugenhinweise.

Zeugen gesucht 
Der Staatsschutz des Bochumer Polizeipräsidiums hat die Ermittlungen aufgenommen und bittet unter Tel. (0234)9 09 45 05 sowie (0234) 9 09 44 41 (Kriminalwache) um Zeugenhinweise.

Schlagworte: