Voll von der Rolle

Lotte Minck

Ruhrgebiets-Krimis wirken manchmal nicht ganz echt, liegen sprachlich den entscheidenden Zentimeter neben der Wirklichkeit. Bei Autorin Lotte Minck stimmt dagegen alles - auch der Witz, der hier ganz unverkrampft daherkommt.

28.06.2017, 11:13 Uhr / Lesedauer: 1 min

So auch im achten Fall mit dem Titel "Voll von der Rolle", den Hobbydetektivin Loretta Luchs zu lösen hat. Diesmal stolpert sie über das Opfer - der Skater Keanu liegt tot vor Kropkas Klümpchenbude - und in einen Erpressungsfall hinein. Junge Kriminelle ergaunern hier Zigaretten und Bier.

Es geht also nicht ums Ende der Welt. Aber die Handlung ist lustig, actionreich (drei Opas greifen ein), spannend und zum Schluss tragisch. Ein Lesevergnügen.

Lotte Minck: Voll von der Rolle, 304 S., Droste, 10,99 Euro, ISBN 978-3-7700-1560-3.