Diese Website verwendet Cookies. Cookies gewährleisten den vollen Funktionsumfang unseres Angebots, ermöglichen die Personalisierung von Inhalten und können für die Ausspielung von Werbung oder zu Analysezwecken gesetzt werden. Lesen Sie auch unsere Datenschutz-Erklärung

5400 Euro für Aktion Lebenshilfe

27.11.2007

5400 Euro für Aktion Lebenshilfe

<p>Alfons und Elisabeth Wassing (vorn, Mitte) überreichten die Spende an Ria Minga (l.) und Anni Cluse (r.) von der Aktion Lebenshilfe und dankten Gastwirtin Anne Terrahe sowie das Königspaar Ursel Schleif und Julius Bonato (hinten, v.l.) stellvertretend für alle Helfer für ihr großes Engagement. Slaba</p>

Vreden Dieser Abend hatte nur Gewinner: Die Gäste haben sich prächtig amüsiert bei der "Night for friends" (Münsterland Zeitung berichtete), und geistig behinderte Menschen aus Vreden kommt der Erlös zugute. Eine Spende von mehr als 5400 Euro überreichten jetzt die Veranstalter an Anni Cluse und Ria Minga von der "Aktion Lebenshilfe Vreden".

Wie berichtet, fanden die Initiatoren - Elisabeth und Alfons Wassing - für ihre Idee, einen großen und immer wiederkehrenden Benefiz-Abend ins Leben zu rufen, viele Mitstreiter. Mit dem Gasthaus Terrahe war schnell die passende Lokalität für die erste "A Night for Friends" -Veranstaltung gefunden. Anne und Martin Terrahe stellten kostenlos ihre Räumlichkeiten zur Verfügung und boten ein westfälisches Menü zum Selbstkostenpreis an. Als ehrenamtliche Helfer für die abendliche Bewirtung in Eigenregie erklärten sich die Mitglieder des amtierenden Thron des Bürgerschützenvereins St. Georg mit Königin Ursel und König Julius an der Spitze bereit. Mit Markus Krandick von Chippy's Rocktail-Café konnte für die Cocktailbar eine Spitzenkraft gewonnen werden, die sich ebenfalls unentgeltlich in den Dienst der guten Sache stellte. Die über 30 aktiven Musiker, Tänzer, Ansager und Komiker verzichteten überwiegend auf ihre Gagen, die auswärtigen Musikgruppen spielten gegen ein ermäßigtes Honorar und zahlreiche Vredener Gastronomen und Privatpersonen waren mit Geld- und Sachspenden zur Stelle, um das abwechslungsreiche Programm in insgesamt vier Partyzonen zu realisieren.

Der Erfolg der ausverkauften Veranstaltung im Oktober, der offiziell am vergangenen Samstag festgestellt wurde, erfreute Verantwortliche, Aktive und die Spendenempfänger gleichermaßen. "Wir hoffen, auch im nächsten Jahr eine ähnlich erfolgreiche Veranstaltung auf die Beine stellen zu können" gibt sich Alfons Wassing zuversichtlich und seine Frau Elisabeth ergänzt: "Wann, wo, mit wem und für wen werden wir schnellstmöglich bekannt geben."

www.anightforfriends.de

Lesen Sie jetzt