Diese Website verwendet Cookies. Cookies gewährleisten den vollen Funktionsumfang unseres Angebots, ermöglichen die Personalisierung von Inhalten und können für die Ausspielung von Werbung oder zu Analysezwecken gesetzt werden. Lesen Sie auch unsere Datenschutz-Erklärung

Eine Erfolgsgeschichte

Vreden "Essen, wo es hingehört" - dieser Slogan stand und steht für die Aktiven der "Vredener Tafel" über ihrer ehrenamtlichen Tätigkeit.

21.11.2007

Eine Erfolgsgeschichte

<p>Vorstand und Beirat der "Vredener Tafel" wurden im Rahmen der Jahreshauptversammlung zum Teil neu zusammengesetzt. Vorsitzende Gaby Waning (vorn, 4. v. l.), ihre Stellvertreterin Agnes Schültingkemper (2. v. r.), Kassierer Karl-Heinz Rolvering (l,) und Schriftführerin Anne Rolvering (3. v. l.) bilden den geschäftsführenden Vorstand. Die Beiratsmitglieder Bernhard Nagenborg und Pfarrer Klaus Noack fehlen auf dem Foto. privat</p>

"Lebensmittel werden weniger weggeworfen als früher und kommen dahin, wo sie hingehören: auf die Tische der 200 ärmsten Menschen in Vreden - und nicht auf den Müll", fand Vorsitzender Werner Karpinski bei der Jahreshauptversammlung - verbunden mit einem Dankeschön-Abend für die rund 80 Ehrenamtlichen - deutliche Worte. "Rückblickend wird mir manchmal schwindelig, was wir alles geschafft haben", blickte Karpinski auf das vergangene Jahr zurück - "eine riesige Erfolgsgeschichte". Keiner habe die Stunden gezählt, weder bei den Vorbereitungen noch bei der Abholung und Ausgabe von Lebensmitteln seit Ende April.

Gehbehinderten und älteren Bedürftigen würden die Lebensmittel auch nach Hause gebracht, erläuterte die Vorsitzende Gaby Waning, oft bleibe da auch Zeit für ein Gespräch. "Auch wenn die Arbeit nicht immer einfach ist - jeder von uns geht mit einem schönen Gefühl nach Hause", schloss sie unter Beifall.

Der Dank des Vorstands galt allen Aktiven, aber auch der Vredener Bevölkerung: "Wir waren überrascht, wie groß die Spendenbereitschaft war", freute sich Kassierer Karl-Heinz Rolvering in seinem Bericht. Die Spendensumme von 49 000 Euro, aufgeteilt in rund 100 Einzelspenden, sprächen für sich. Der Kühlwagen für 30 000 Euro habe daraus finanziert werden können, der Umbau des Ladens und auch laufende Kosten wie Benzin, Versicherung und Miete. Keinerlei Beanstandung an der Kassenführung brachten die Kassenprüfer Wilhelm Sicking und Gudrun Wilting vor - der Vorstand wurde einstimmig entlastet. Ebenso einmütig wurde der Vorschlag des Vorstands begrüßt, dessen Struktur zu ändern: Ein geschäftsführender Vorstand wird nun von einem Beirat unterstützt. Unter der Leitung von Wolfgang Wispel wurden Gabriele Waning (Vorsitzende), Agnes Schültingkemper (stellvertretende Vorsitzende), Karl-Heinz Rolvering (Kassenwart) und Anne Rolvering (Schriftführerin) einstimmig in den geschäftsführenden Vorstand gewählt. Im Beirat sind Heinz Heuer, Bernhard Nagenborg, Heinz Efing, Karl-Heinz Harpering, Hedwig Hubbeling, Brigitte Garming, Gisela Walfort, Agnes Göring, Maria Krandick, Rainer Mertens, Klaus Hecking und Karl-Gerd Nengelken sowie jeweils ein Vertreter der katholischen und evangelischen Kirche, des SKF und der Stadt Vr eden. ewa

Lesen Sie jetzt