Diese Website verwendet Cookies. Cookies gewährleisten den vollen Funktionsumfang unseres Angebots, ermöglichen die Personalisierung von Inhalten und können für die Ausspielung von Werbung oder zu Analysezwecken gesetzt werden. Lesen Sie auch unsere Datenschutz-Erklärung

Weltstars zu Gast in Zwillbrock

Vreden Vor wenigen Wochen noch waren sie auf großer Italientournee mit Claudio Abbado, bald gastieren sie mit Donizettis Oper "Lucia di Lammermoor" in den führenden Opernhäusern der Welt - am Sonntag, 25. November, tritt das Glasmusikduo "Sinfonia di Vetro" in der Barockkirche auf.

16.11.2007

Zusammen mit der Berliner Sopranistin Susanne Ellen Kirchesch und dem Streichquartett De Pré bestreitet das Glasmusikduo das Highlight des Musikfestivals "mommenta münsterland" in der barocken Perle des Münsterlandes in Zwillbrock.

Auf Einladung der Gesellschaft zur Förderung der Westfälischen Kulturarbeit (GWK) spielen "Sinfonia di Vetro" seltene Kostbarkeiten wie Wolfgang Amadeus Mozarts "Adagio und Rondeau für Glasharmonika, Streicher und Sopran (KV 617)". Himmlisch "gläserne" Musik von Mozart, Hasse, Reichert und Bach erklingt nun zum ersten Mal in der einzigartigen Akustik der Zwillbrocker Barockkirche. Erfunden hat die Glasharmonika 1761 der amerikanische Staatsmann Benjamin Franklin - und schon bald faszinierten deren Klänge auch Europas "High Society".

Glasharmonika

Glasmusiker Sascha Reckert gelang vor der Rekonstruktion einer Glasharmonika nach historischen Vorbildern 1985 die Erfindung eines "Verrophons" aus senkrecht stehenden Glasröhren. Regelmäßig spielt er mit den Berliner und Wiener Philharmonikern und tritt in den Opernhäuser von London, Mailand und Dresden auf. Mit Sängerin Anna Netrebko machte Sascha Reckert unlängst CD-Aufnahmen.

Lesen Sie jetzt