Waffe aus dem Weltkrieg

08.08.2019, 14:39 Uhr / Lesedauer: 1 min

Der 13-jährige Filip Jarko fand den Teil einer alten Waffe aus dem Zweiten Weltkrieg (1939 bis 1945) beim Baden in der Ruhr. Als Vater Gian-Luca erkannte, was sein Sohn aus dem Fluss gefischt hatte, machte er direkt ein paar Fotos und kontaktierte die Polizei. Gerade in der Ruhr ist es schon häufiger zu solchen Funden gekommen. Die alten Waffen sind sehr gefährlich. Einige alte Kriegsgranaten oder Sprengköpfe können noch stark explosiv sein. Es herrscht deshalb Lebensgefahr, man sollte direkt die Polizei rufen.

Tom Schlieck