Waffen

Waffen

Ruhr Nachrichten St.-Josefs-Hospital

Angeschossener Arzt kann bald wieder arbeiten

Vor vier Wochen haben Schüsse auf einen Chefarzt im St.-Josefs-Hospital viele Menschen erschreckt. Langsam kehrt in die Klinik wieder Normalität ein. Der Arzt steht kurz vor seiner Rückkehr. Von Felix Guth

Der klassische Selbstjustiz-Thriller „Death Wish“ ist neu verfilmt worden. Bruce Willis spielt die Hauptrolle. Der Beifall von Amerikas Waffenlobby ist dem Thriller auf jeden fall sicher. Von Kai-Uwe Brinkmann

Mit vorgehaltener Waffe haben zwei Männer am Freitag einen Fachhandel für Bodenbeläge im Indupark überfallen. Die Männer erbeuteten einen vierstelligen Betrag und konnten fliehen. Jetzt sucht die Polizei Zeugen.

Ein Juwelier aus Dortmund darf zu seinem persönlichen Schutz bei Werttransporten keine Waffe mehr bei sich führen. Das hat das Verwaltungsgericht in Gelsenkirchen am Donnerstag entschieden.

Die Staatsanwaltschaft Dortmund hat ihre Ermittlungen gegen den Lüner CDU-Ratsherrn und ehrenamtlichen Richter Christoph Tölle wegen des Verdachts der Körperverletzung eingestellt. Ihm wurde vorgeworfen, Von Torsten Storks

Helmut Strickling übernahm am Sonntag um 17.20 Uhr die Kaiserwürde nach 27 Jahren von Klemens Drees. Nach langem und zähen Ringen hatte Helmut Strickling den letzten Vogelrest von der Stange geholt. Doch Von Holger Steffe

Mit einem großen Aufgebot von Polizisten und Justizwachtmeistern sollte am Mittwoch vor dem Amtsgericht Lünen der Prozess gegen einen mutmaßlichen „Reichsbürger“ aus Selm gesichert werden. Doch der ganze

Ohne Lizenz soll ein Schwerter jahrelang mit Waffen gehandelt haben. Bei einer Hausdurchsuchung 2015 wurden mehr als 500 Waffen gefunden. Seit Juni läuft der Prozess gegen den geständigen Mann. Bei der

Vier Männer stehen seit Mittwoch in Bochum vor Gericht. Einer von ihnen stammt aus Castrop-Rauxel. Gemeinsam mit seinen drei Freunden soll er einen Kiosk und eine Tankstelle in Recklinghausen überfallen

Großalarm am Westfalen-Einkaufzentrum (WEZ): Zwei unbekannte Männer haben am Donnerstagabend einen Handy-Shop überfallen. Sie bedrohten den Angestellten mit einer Schusswaffe und ließen etwa 40 bis 50

Ein Räuber versucht in Bochum in eine Tankstelle einzudringen. Mit einer Pistole zielt er auf den Kopf eines Kunden, um sich Eintritt zu verschaffen. Das beeindruckt den Tankwart aber wenig, er verweigert

Elf Prozesstage, sechs dicke Beweismittelordner, drei Angeklagte und 190 Verstöße gegen das Waffengesetz – am 14. Juni beginnt vor dem Hagener Landgericht der Prozess gegen einen Waffenhändler aus Schwerte-Westhofen Von Heiko Mühlbauer

Garten wird zum Gruselkabinett

Das ist Halterns Horror-Familie

„Bitte nicht die Zombies füttern“, steht an der Haustür, und „Willkommen in der Hölle“ grüßt die Fußmatte. Ein bisschen anders ist es bei Familie Jablonski zu Hause immer, am 31. Oktober (Montag) herrscht Von Kevin Kindel

Schuss hatte sich gelöst

Vredener will seinen Jagdschein zurück

Es war ein Unfall, dessen Umstände sich Titus Degener (48) bis heute nicht erklären kann. Im Mai 2014 hatte sich im hessischen Ort Laubach auf dem Weg zur Jagd aus dem durchgeladenen Jagdgewehr des Vredeners

Es war das denkbar unpassendste Weihnachtsgeschenk, das sich die rund 40 Mitglieder des Bürgerschützenvereins Rahm 1965 vorstellen konnten. Am Morgen des Heiligabend entdeckten sie einen Einbruch in ihr Schützenheim. Von Holger Bergmann

Es sollte eine Aussprache zwischen zwei Kontrahenten werden. Doch daraus entwickelte sich am Wochenende in Selm eine Massenschlägerei. Die Ausgangslage: Ein 17-Jähriger aus Lüdinghausen und ein 18-Jähriger Von Theo Wolters

„Gefühlt“ fühlen sich die Menschen nicht mehr so sicher wie früher. So ist die Zahl der Anträge auf einen kleinen Waffenschein bei der Kreispolizeibehörde in Recklinghausen von 2015 auf 2016 sprunghaft angestiegen. Von Claudia Engel, Jürgen Wolter

Mit einer scharfen Waffe hat ein Unbekannter in der Silvesternacht auf das parkende Auto einer Familie aus Castrop-Rauxel geschossen. Zunächst gingen die Betroffenen davon aus, dass die Heckscheibe eingeschlagen Von Ann-Kathrin Gumpert

Als zwei Männer am späten Montagabend eine Imbissbude in Lünen betreten, wollen sie das Lokal überfallen und Bargeld erbeuten. Doch mit der Angestellten hatten die Räuber nicht gerechnet. Denn die 61-Jährige Von Magdalene Quiring-Lategahn

Streifenwagen-Reifen zerstochen

Betrunkener bedroht Polizisten mit Waffe

Ein sturzbetrunkener Mann hat am späten Freitagabend vor der Polizeiwache in Aplerbeck gewütet. Er zerstach die Reifen zweier Streifenwagen und eines dritten Autos. Als ein Polizist ihn zur Rede stellen

36-Jähriger bestreitet Vorwürfe

Lüner Ratsherr soll Ehefrau geschlagen haben

Einem Lüner CDU-Ratsherren wird vorgeworfen, seine Ehefrau geschlagen und mit einer Waffe bedroht zu haben. Die Dortmunder Staatsanwaltschaft ermittelt. Ob es zur Anklage kommt, ist noch unklar. Gegenüber Von Torsten Storks

Er soll "höflich", gar "fürsorglich" bei seinen mindestens zehn Überfällen auf Aldi-Märkte in der Region vorgegangen sein. Dabei folgte er stets demselben Muster, bedrohte und fesselte die Supermarkt-Mitarbeiter. Von Alexandra Schürmann

Einen gehörigen Schrecken hat am Freitagabend gegen 21 Uhr eine Mitarbeiterin des Oedinger K&K-Marktes bekommen. Ein Mann in Tarnkleidung trug eine Waffe bei sich. Von Bernd Schlusemann

Schnell lösen konnte die Polizei einen angeblichen Überfall auf ein Wettbüro an der Coesfelder Straße: Am Montag betrat gegen 19.25 Uhr ein 30-jähriger Mann aus Gelsenkirchen das Wettbüro, bedrohte den

Im Prozess gegen die beiden "Opa-Bankräuber" von Bochum hat sich einer der Angeklagten am Donnerstag bei Sparkassen-Mitarbeitern und einer Kundin entschuldigt. Wörtlich sagte der 65-jährige Camper aus

Im Prozess gegen die beiden "Opa-Bankräuber" von Bochum hat sich einer der Angeklagten am Donnerstag bei Sparkassen-Mitarbeitern und einer Kundin entschuldigt. Wörtlich sagte der 65-jährige Camper aus

Ein 17-Jähriger hat am Mittwoch in der Rossmann-Filiale im Dortmunder Hauptbahnhof sechs Packungen Gesichtscreme gestohlen. Er wollte flüchten - und bedrohte Angestellte und den Sicherheitsdienst der Von Sandra Heick

In Deutschland boomt der Verkauf von Waffen, verhältnismäßig viele Bürger beantragten in der ersten Jahreshälfte 2016 den sogenannten kleinen Waffenschein. Wir haben nachgefragt, wie die Situation in Dortmund ist.

Einem 28-jährigen Dortmunder ist in der Nacht zu Sonntag an der Haltestelle Reinoldikirche sein Handy gestohlen worden. Bei einer anschließenden Verfolgungsjagd wurde er von einem weiteren Mann verletzt.

Was hat die Fernsehserie Breaking Bad mit dem Bandidos-Prozess am Landgericht in Münster zu tun? Hier wie da geht es um Rauschgifthandel in großem Stil. Doch Rechtsanwalt Stephan Rieper deutete am Freitag

Am liebsten ist Polizist Thomas Köster draußen, dreht seine Runden durch das Dorf, wirft einen Blick in die Läden, schaut abends bei den Banken vorbei, spricht mit Bürgern. Der 55-Jährige ist seit 38

Auf den ersten Blick ist Modern Arnis sonderbar. Das von den Filipinos entwickelte Selbstverteidigungssystem wird mit Stöcken trainiert, manchmal mit einem in jeder Hand. Was es damit auf sich hat, weiß Dieter Knüttel. Von Vanessa Dumke

190 Verstöße gegen Waffengesetz?

Schwerter Waffenhändler und ein Beamter angeklagt

Die Anklageschrift ist imposant: Mehr als 190 Verstöße gegen das Waffengesetz will die Hagener Staatsanwaltschaft einem Waffenhändler aus Schwerte-Westhofen nachweisen. Mit ihm angeklagt sind ein Beamter Von Heiko Mühlbauer

Überfall am Willy-Brandt-Platz

Polizei fahndet mit Fotos nach blonder Räuberin

Nach dem Überfall auf ein Schreibwarengeschäft am Willy-Brandt-Platz in Selm sucht die Polizei nun mit Überwachungsfotos nach der Räuberin. Im Januar hatte sie mit vorgehaltener Waffe versucht, das Geschäft

Verdrängt, versucht zu vergessen, normal weitergelebt - drei Frauen haben nach den Überfällen eines Legdeners ihr Leben wieder im Griff. Gestern, über ein Jahr später, kamen aber im Verfahren gegen den Von Ronny von Wangenheim

Mit einer Razzia auf einem Gestüt im Dortmunder Norden, in Unna und in Fröndenberg zerschlug die Polizei im September 2015 eine mehrköpfige Marihuana-Bande. Seit Dienstag müssen sich die fünf mutmaßlichen

Nach einer Serie von elf bewaffneten Überfällen auf Spielhallen in Castrop-Rauxel und Umgebung ist ein Räuber-Trio aus Dortmund am Donnerstag zu Haftstrafen von fünfeinhalb bis siebeneinhalb Jahren verurteilt worden.

Mit vorgehaltener Waffe hat am späten Sonntagabend ein Unbekannter in einer Spielhalle an der Jakobistraße die Herausgabe von Bargeld gefordert.

Überfall auf Gronauer Straße

Bewaffnete raubten Tageseinnahmen

Überfall am Samstagabend mit Schusswaffen auf einen 45-Jährigen: Zwei Männer bedrohten den Mann auf der Gronauer Straße in Alstätte mit Waffen, riefen „Überfall“ und entrissen dem 45-Jährigen die Geldkassette

"Man muss sich doch schützen!"

Schreckschusswaffen sind immer gefragter

Sie heißen Walther, Little Joe, Röhm oder auch Derringer. Wer sie kauft, hat Angst. Und er hofft, dass ihn diese kleinen Knarren schützen. Irgendwie. Vor irgendwem. Das Problem: Derzeit sind Schreckschuss-,

Die Anklage gegen einen Westhofener Waffenhändler lässt noch auf sich warten. In seinem Haus wurden im März 2015 über 700 Waffen gefunden. "Es gibt da noch einigen Aufklärungsbedarf", erklärte der Sprecher Von Heiko Mühlbauer

Seit November 2014 hat NRW seinen eigenen NSU-Untersuchungsausschuss. Er soll die Taten, die der Terrorvereinigung in NRW zur Last gelegt werden, untersuchen. Heute beginnt dort die Aufarbeitung des Mordes Von Tobias Grossekemper

Große Nachfrage bei Waffen Köster

Schreckschusswaffen so gut wie ausverkauft

"Wir sind so gut wie ausverkauft", sagt Büchsenmachermeister Jorgen Scheipers von Waffen Köster am Halterner Markt. Die Nachfrage nach Schreckschuss-, Gas- und Signalwaffen reißt in den vergangenen Wochen nicht mehr ab.

Nicht erst seit den Vorfällen in Köln steigt die Nachfrage nach Selbstverteidigung. Bereits seit zwei Jahren registriert die Polizei deutlich mehr Anfragen nach einem kleinen Waffenschein. Den benötigt Von Heiko Mühlbauer

Spezialeinsatzkräfte der Polizei haben Donnerstagabend in Hörde einen 31-jährigen Dortmunder festgenommen. Zuvor habe der Mann per Whatsapp mit dem Einsatz von Waffen gedroht, so die Polizei. In seiner

Zwischen Dortmund und Hamm

Massenschlägerei im Regionalexpress

Zur Sache ging es in einem Regionalexpress am ersten Weihnachtsfeiertag gegen drei Uhr morgens: Bis zu zehn Personen sollen sich in einem Abteil des RE 10151 zwischen Dortmund und Hamm geprügelt haben. Von Christian Greis

Fälle in Bochum, Dortmund und Castrop-Rauxel

Spielhallen-Überfälle: Trio steht vor Gericht

Nach zehn Überfällen auf Spielhallen in Dortmund, Bochum und Castrop-Rauxel müssen sich die drei Täter seit Dienstag vor Gericht verantworten. Ihre wichtigste Waffe: ein Elektroschocker.

Auseinandersetzung eskaliert

66-Jähriger durch Schuss schwer verletzt

Bei einem eskalierenden Streit zwischen zwei Männern griff einer der beiden zu einer Waffe. Ein Schuss löste sich und verletzte den anderen schwer. Es handelte sich allerdings um eine ungewöhnliche Schusswaffe.

Ein Lüner ist am frühen Mittwochmorgen an der Horstmarer Straße mit einer Pistole bedroht und ausgeraubt worden. Die Polizei sucht nun mit Täterbeschreibungen nach Hinweisen auf die Tat und die Täter.

Mitglieder des Clans "Fyr Dreki"

Lüner Pärchen lebt wie im dunklen Mittelalter

Wie haben die Menschen vor 1000 Jahren gelebt, gekocht, gehandelt und gekämpft? Die Gruppe "Fyr Dreki" mit den Lünern Anastasia und Fabian Tillmanns hat sich ganz dem Mittelalter verschrieben - jedenfalls Von Julian Mester

Subaranjana L. ist 17 Jahre alt und arbeitet als Aushilfe im Kiosk ihres Vaters an der Derner Straße in Lünen. Als die Schülerin am Donnerstagabend gegen 21.50 Uhr nichtsahnend zum Verkaufsfenster geht, Von Martina Niehaus

Zweiter Vorfall in sechs Tagen

Lüner Getränkemarkt wurde erneut überfallen

Der Lüner Getränkemarkt an der Kolpingstraße wurde zum zweiten Mal innerhalb von sechs Tagen überfallen: Am Samstag konnten zwei Männer mit Bargeld flüchten. Am Donnerstag waren es erneut zwei Kriminelle Von Beate Rottgardt

Nach einer Serie von Einbrüchen und einem Raubüberfall auf ein Schmuckgeschäft in Lünen-Brambauer muss sich ein 25-jähriger Dortmunder seit Freitag vor dem Landgericht verantworten. Der Mann legte gleich

700 illegale Waffen und 2,2 Tonnen Munition: Nach dem Sensationsfund im Wohnhaus eines Waffenhändlers in Schwerte dauern die Ermittlungen an. Derweil befindet sich der Mann, der die Waffen in seinem Haus Von Heiko Mühlbauer

700 Waffen hatte ein Schwerter in seinem Haus gebunkert, wie am Dienstag bekannt wurde. Wie viele Waffen liegen noch in Häusern des Kreises Unna? Wir haben nach dem spektakulärem Waffenfund einmal bei Von Michael Jochimsen

Die Angestellte eines Sonnenstudios an der Bahnhofstraße hat am Donnerstagabend einen Räuber in die Flucht geschlagen. Von Bernd Schlusemann