Waldesrand Linden löst Fahrkarte für das Halbfinale

Die Landesliga-Fußballerinnen des SV Waldesrand Linden haben den Sprung in das Halbfinale des Westfalenpokal-Wettbewerbs geschafft. In ihrem Viertelfinale hatte die Elf von Waldesrand-Trainer Malte Schnittger gegen die "Klassenkameradinnen" des TuS Wickede/Ruhr mit 6:1 (2:1) die Nase vorn.

von Von Jens Lukas

, 03.03.2014, 14:00 Uhr / Lesedauer: 1 min
Waldesrand Linden löst Fahrkarte für das Halbfinale

Trainer Malte Schnittger spielt mit den Frauen des SV Waldesrand im Halbfinale.

Mit drei Treffern in Folge binnen 23 Minuten ebnete Sara Meinhardt den Lindenerinnen den Weg zum Erfolg. Sie erzielte das 2:1 (44.), 3:1 (56.) und 4:1 (67.). Christiane Gerdes hatte fünf Minuten vor der Pause für das 1:0 gesorgt gehabt. Postwendend glichen die Gäste aus Wickede durch Anne Tankink zum 1:1 (41.) aus. Darauf hatte Meinhardt ihre drei Antworten parat. Nachdem die Goalgetterin ausgewechselt wurde, stockten Jennifer Farny (75.) und Helena Klein (83.) das Lindener Torekonto auf ein halbes Dutzend auf. Der Gegner, der dem SV Waldesrand am 17. April den Weg ins Endspiel versperren will, steht noch nicht fest. Das Halbfinale wird noch ausgelost. Mögliche Gegner sind die Spvg Berghofen (Westfalenliga-Fünfter/4:2 gegen den 1. FFC Recklinghausen), die Warendorfer SU (Westfalenliga-Spitzenreiter/7:5 nach Elfmeterschießen gegen den SV Kutenhausen/Todtenhausen) und der SV Germania Hauenhorst (Westfalenliga-Zweite/8:7 nach Elfmeterschießen bei der DJK VfL Billerbeck).

Sollten die Lindenerinnen gar ins Finale einziehen und dort gewinnen, würden sie anschließend auf einer großen Bühne stehen. Der Westfalenpokal-Sieger ist für den DFB-Pokal-Wettbewerb 2014/2015 qualifiziert, an dem auch der Zweitligist VfL Bochum teilnimmt.

Waldesrand Linden: Kumpolt; Jenk, Gehrke, Mutschall, Portrafke, Rödiger (77. Kendzia), Klein, Gerdes (71. Heitmann), Pichler, Meinhardt (69. Heß), Farny.Tore: 1:0 (40.) Gerdes, 1:1 (41.) Meinhardt, 2:1 (44.) Meinhardt, 3:1 (56.) Meinhardt, 4:1 (67.) Meinhardt, 5:1 (75.) Farny, 6:1 (83.) Klein.

Lesen Sie jetzt