Wassereis-Verkauf sichert Spenden für das Hospiz in Unna

rnJuso-Aktion

Die Heilig-Geist-Stiftung ist auf Spenden angewiesen, um das Projekt Hospiz weiter unterstützen zu können. Denn Kranken- und Pflegeversicherungen tragen die Kosten des Hospizes nur zu 95 Prozent, der Rest kommt aus Spenden. Daher sind kleine und große Aktionen der Stiftung immer willkommen. Die jetzt eine Aktion der Jusos: Es ging unter anderem um Wassereis.

von Sebastian Pähler

Unna

, 29.07.2018 / Lesedauer: 2 min

Auch nach der Eröffnung ist das Heilig-Geist-Hospiz weiter auf Spenden angewiesen. Erfreulicherweise wächst die Zahl der Unterstützer weiter – und zwar generationsübergreifend. Am Wochenende haben die Jusos um Spenden für das Hospiz geworben und dabei den schwülheißen Temperaturen Rechnung getragen: Es gab Wassereis.

Das Engagement für die Arbeit des Hospizes ist für die Stiftung sehr willkommen. Sie macht es möglich, dass die Differenz der Betreuungskosten, die nicht aus den Töpfen der Kranken- und Pflegeversicherungen gedeckt werden, übernommen wird und nicht den Hinterbliebenen zur Last fällt. Udo Moenikes, Sozialarbeiter des Hospizes, erklärt, dass 95 Prozent der Kosten durch die Versicherungen bezahlt werden. Für die Stiftung bleibt ein jährliches Spendenbedarf von 180.000 bis 240.000 Euro, um die hohe Qualität und den Standard der neuen Einrichtung zu halten. Dafür ist jede Spende wichtig.

Vom generationsübergreifenden Einsatz der jungen Genossen zeigte sich Udo Moenikes begeistert. „Im Hospiz leben ja nicht nur aber überwiegend ältere, deswegen ist das bemerkenswert und besonders hoch einzuschätzen, wie die sich hier einsetzen“, so der Sozialarbeiter.

„Ich finde das Hospiz super“, stellte Phillip Kolar fest. Der Vorsitzenden der Jusos Unna war bei der Eröffnung der Einrichtung dabei und hat erlebt, dass hier nicht nur geweint, sondern auch gelacht und gelebt wird. Bei der Aktion geht es der SPD-Jugendorganisation aber nicht nur darum, das Hospiz finanziell zu unterstützen. „Wir wollen das Thema auch enttabuisieren und zeigen, das gehört zum Leben dazu“. Mit der Aktion auf dem Markt gelang dies den rund zehn Jusos. Schließlich gab es neben dem Wassereis auch verschiedene Cocktails mit und ohne Alkohol, alle in SPD-Rot gehalten und ein Kinderkarussell lud Eltern dazu ein, ihren Kindern eine Fahrt zu gönnen.

Nach dem offiziellen Kassensturz wollen die Jusos den Erlös ihrer Aktion der Unnaer Hospizstiftung übergeben.

Lesen Sie jetzt