Diese Website verwendet Cookies. Cookies gewährleisten den vollen Funktionsumfang unseres Angebots, ermöglichen die Personalisierung von Inhalten und können für die Ausspielung von Werbung oder zu Analysezwecken gesetzt werden. Lesen Sie auch unsere Datenschutz-Erklärung

Kirchenwände sind feucht

13.04.2018
Kirchenwände sind feucht

Die Friedenskirche ist wegen Renovierungsarbeiten derzeit gesperrt.Brede

Selm. Die Friedenskirche ist die älteste Kirche in Selm. Sie ist wohl schon im 11. Jahrhundert gegründet worden. Das ist eine ganz schön lange Zeit. Und der Boden der Kirche, die in den Jahrhunderten nach und nach ausgebaut wurde, stammt zum Teil noch aus der Gründerzeit. Im Laufe der Zeit ist Feuchtigkeit von außen in die Wände und in den Boden gelangt. Das hat dazu geführt, dass schon der Putz, der auf den Wänden aufgebracht wurde, sich gelöst hat und auch Steine auf dem Boden bröckeln.

Die Kirchengemeinde St. Ludger bemüht sich schon seit Jahren, dass diese Feuchtigkeitsprobleme behoben werden. Da aber das Bistum Münster, zu dem die Gemeinde gehört, ebenso bei den Planungen der notwendigen Maßnahmen beteiligt werden muss wie die Denkmalbehörden, hat sich die Ausführung der Arbeiten hingezogen.

Seit Montag stemmen nun Arbeiter den Boden auf und legen innen entlang der Wände einen Kiesstreifen an, damit Feuchtigkeit aus dem Boden ziehen kann. Auch außen wird entlang der Wände Kies gelegt.

Bis Ende April sollen die Innenarbeiten dauern. So lange finden die regelmäßigen Gottesdienste in der Ludgerikirche statt.

Arndt Brede