Diese Website verwendet Cookies. Cookies gewährleisten den vollen Funktionsumfang unseres Angebots, ermöglichen die Personalisierung von Inhalten und können für die Ausspielung von Werbung oder zu Analysezwecken gesetzt werden. Lesen Sie auch unsere Datenschutz-Erklärung

Wie spendet man Blut?

23.04.2018
Wie spendet man Blut?

Im Pfarrheim St. Marien in Vinnum kann man Blut spenden.Pflips

Wenn jemand zur Blutspende kommt, müssen zuerst einige Dinge überprüft werden. Man darf zum Beispiel kein Fieber haben oder in anderer Art angeschlagen sein. Dann lehnen einen die Ärzte, die das Blut abnehmen, nämlich ab. Ist aber alles okay, geht es los: Ein halber Liter Blut wird abgepumpt. Ein durchschnittlicher erwachsener Mensch mit 70 Kilogramm hat ungefähr fünf bis sechs Liter Blut. Blutspender müssen mindestens 18 Jahre alt sein und mindestens 50 Kilogramm wiegen. Kinder dürfen also kein Blut spenden. Die Blutspende erfolgt freiwillig: Jeder darf sich selbst überlegen, ob er das gerne machen möchte. Wenn man Blut spendet, zum Beispiel beim Pfarrheim St. Marien in Vinnum, kann man dort danach so viel essen, wie man möchte. Auch Schokolade. Das ist wichtig, um danach wieder fit zu werden. In Vinnum wird die Blutspende vom Deutschen Roten Kreuz durchgeführt. Anwesen sind dabei ein Arzt, ein Arzthelfer oder eine Krankenschwester aber auch viele andere, die sich zum Beispiel um die Verpflegung kümmern. Insgesamt kümmern sich 10 Menschen in Vinnum um die Blutspenden. Viele spenden dort regelmäßig Blut: in Vinnum gibt es sogar eine Ehrennadel für Personen, die zehn Mal Blut gespendet haben.

Anabelle Körbel