Zehnkämpfer Kazmirek Zweiter nach dem ersten Tag

Vize-Weltmeister Rico Freimuth hat am ersten Tag des Zehnkampf-Meetings in Götzis einen Spitzenplatz verpasst. Der 30-Jährige vom SV Halle kam nach fünf Disziplinen mit 4184 Punkten nur auf den elften Rang.

,

Götzis

, 26.05.2018, 12:41 Uhr / Lesedauer: 1 min
Die deutschen Zehnkämpfer Rico Freimuth (r) und Kai Kazmirek. Foto: Rainer Jensen

Die deutschen Zehnkämpfer Rico Freimuth (r) und Kai Kazmirek. Foto: Rainer Jensen

Derweil strebt Damian Warner bei der Traditionsveranstaltung in Österreich seinen dritten Sieg in Folge an: Der Kanadier führt mit 4565 Punkten vor dem WM-Dritten Kai Kazmirek (LG Rhein-Wied) mit 4347 Zählern und Maicel Uibo aus Estland (4295). Kazmirek, der Gesamtsieger von 2015, glänzte zum Abschluss über 400 Meter mit 47,27 Sekunden.

Die 44. Auflage im Mösle-Stadion ist zugleich EM-Qualifikation für Berlin (7. bis 12. August). U20-Weltmeister Niklas Kaul aus Mainz überzeugte bei seiner Götzis Premiere als Achter (4197) und darf sich ebenso wie der Ulmer Mathias Brugger (Fünfter mit 4263) Hoffnungen auf ein EM-Ticket machen. Wegen Oberschenkelproblemen beendete Luca Wieland (Halle) den Wettkampf vorzeitig.

Lesen Sie jetzt