Weihnachtsbäume auf dem Weg in die Häckselmaschine

Sammelaktion

Hochbetrieb herrscht auf dem Parkplatz vor dem evangelischen Gemeindezentrum an der Meylantstraße. Fast pausenlos treffen LKW ein, die darauf warten, entladen zu werden. Das Transportgut: die ausgemusterten Weihnachtsbäume der Wickeder Bürger.

WICKEDE

von Von Felix Püschner

, 09.01.2011, 17:55 Uhr / Lesedauer: 1 min
Viele Wickeder Kinder und Jugendliche packten beim Einsammeln von über 1200 Weihnachtsbäumen mit an.

Viele Wickeder Kinder und Jugendliche packten beim Einsammeln von über 1200 Weihnachtsbäumen mit an.

Damit die Aktion problemlos weiterlaufen kann, koordiniert Pfarrer Diestelhorst das Geschehen aus der kleinen Einsatzzentrale im Gemeindezentrum. „Das ist schon ein ganz schöner logistischer Aufwand“, sagt er. Auf fünf Gebiete verteilen sich insgesamt 80 Helfer. Die Sammelaktion nennt der Pfarrer ein „echtes Kultereignis, wir machen das ja schon seit 30 Jahren.“ Obendrein spült das ganze Spektakel einen ordentlichen Betrag in die Gemeindekasse. Die 1500 Euro der EDG plus die zusätzlich gesammelten Spenden kommen der Jugendarbeit und der Kindertageseinrichtung zugute. Nur für die ausgemusterten Tannen nimmt die Aktion kein gutes Ende: auf sie wartet die Häckselmaschine.