Weihnachtslieder kosten Holzener Kinder 23,01 Euro

GEMA-Gebühr

HOLZEN Das verspätete "Weihnachtsgeschenk" schlug ein wie die sprichwörtliche Bombe: Eine Zahlungsaufforderung der GEMA, weil auf dem ersten Weihnachtsmarkt der IG Holzen 30 Kinder Weihnachtslieder gesungen haben.

von Von Arne Niehörster

, 22.01.2010, 17:05 Uhr / Lesedauer: 1 min
Freude im Dezember, Frust im Januar. Jetzt prüft die GEMA.

Freude im Dezember, Frust im Januar. Jetzt prüft die GEMA.

Bei der GEMA versteht wiederum niemand, wo eigentlich das Problem liegt. "Der Veranstalter hat selbst alles bei uns ganz offiziell angemeldet. Uns fehlten nur die Titel. Ein Anruf vorab hätte sicherlich alles ausgeräumt", so Sprecherin Gaby Schilcher. Die Titel reicht Gadoisch jetzt nach. Dann prüft die GEMA, ob die IG tatsächlich zahlen muss. Die Holzener schütteln darüber nur den Kopf.

Schlagworte: