Weiter stabilisieren

Gegen Energie Cottbus

Jedes Spiel hat seine eigene Biographie erklärte Bochums Trainer Andreas Bergmann. Und die Biographie der Begegnung gegen Energie Cottbus soll maßgeblich vom VfL beeinflusst werden.

BOCHUM

von Von Martin Jagusch

, 20.11.2011, 17:40 Uhr / Lesedauer: 1 min
Kevin Vogt könnte nach Verletzung gegen Energie Cottbus wieder zum Kader gehören.

Kevin Vogt könnte nach Verletzung gegen Energie Cottbus wieder zum Kader gehören.

"Wir wollen uns in jedem Spiel weiterentwickeln oder wenigstens den Status immer wieder bestätigen", setzt der 52-Jährige darauf, dass seine Spieler zumindest an die Leistung aus den ersten 45 Minuten gegen 1860 München anknüpfen kann: "Dafür hat die Mannschaft während der Spielpause intensiv gearbeitet." Bei der Weiterentwicklung hat Bergmann momentan noch nicht einmal den Tabellenstand im Blick - "Wir schauen nur von Spiel zu Spiel" - sondern vielmehr die spielerische Qualität. Und die soll seine Mannschaft auch im rewirpowerSTADION dem Heimpublikum präsentieren.Vogt und Ostrzolek fit Außer den Langzeitverletzten Paul Freier, Matias Concha, Mimoun Azaouagh, Patrick Fabian und Philipp Bönig stehen Bergmann fast alle Spieler zur Verfügung. Lediglich Hólmar Örn Eyjólfsson muss aufgrund von Wadenproblemen passen. Matthias Ostrzolek, der am Freitag mit dem Training ausgesetzt hatte, ist dagegen wieder fit. Ob Kevin Vogt, der am Samstag wieder in das Mannschaftstraining eingestiegen ist, zum 18er-Kader gehören wird, ließ Bergmann noch offen. "Kevin hat zwei Mal wieder zu früh begonnen. Vielleicht gönne ich ihm noch eine Woche", so Bergmann. Festgelegt hat er sich dagegen bereits darauf, dass Dennis Berger im Kader steht.Treffpunkt 12.30 Uhr Der VfL trifft sich erst am heutigen Montagmittag zur direkten Spielvorbereitung. "Ich halte nichts davon, einen Tag vorher in ein Hotel zu gehen, wo man sich gegenseitig auf der Pelle sitzt", erklärte Bergmann. Um 13 Uhr steht ein kurzes Training auf dem Programm, wo der Fußball-Lehrer sich die letzten Eindrücke über die Frische seiner Spieler verschaffen will. Schließlich wollen die Bochumer die wichtigsten Kapitel in der Biographie des Spiels gegen Cottbus schreiben.