Weitere Mädchen sagen gegen Kinderschänder aus

Sicherheitsverwahrung droht

Im Prozess gegen einen vorbestraften Kinderschänder aus Wattenscheid wird die Luft für den Angeklagten vor dem Landgericht dünn. Am Freitag haben zwei weitere Kinder den 52-Jährigen beschuldigt, dass er sich an sie rangemacht und sie belästigt habe.

BOCHUM

von Von Kaspar Kamp

, 11.02.2011, 18:07 Uhr / Lesedauer: 1 min

Ganz ähnlich soll der 52-Jährige auch bei den jetzt angeklagten Taten in Wattenscheid vorgegangen sein. Wochenlang soll er Anfang 2010 ein achtjähriges Mädchen belästigt und zu ihr gesagt haben: „Ich gebe dir 100 Euro, wenn du mitkommst und wir einen Porno drehen.“ Darüber hinaus soll er das Kind mehrfach zum Küssen aufgefordert und ihr dafür Geld geboten haben. Viele Jahre hat der Angeklagte bereits hinter Gittern gesessen. Unter anderem wegen versuchten Totschlags, aber auch wegen Besitz von Kinderpornographie und zuletzt wegen sexuellen Kindesmissbrauchs. 1998 hatte er im französischen Colmar ein achtjähriges Mädchen vergewaltigt. Die Staatsanwaltschaft strebt die Sicherungsverwahrung an.