Weiteres Energieeffizienz-Gründerzentrum für Bochum

Castroper Hellweg

Es passiert wieder etwas auf dem ehemaligen Betriebshof der Bogestra am Castroper Hellweg: Auf dem von der Entwicklungsgesellschaft Ruhr-Bochum GmbH (EGR) gekauften Gelände wird bis März 2012 ein „Energieeffizienz-Gründerzentrum“ entstehen. Wer einzieht, klärt sich vermutlich Anfang nächsten Jahres.

GERTHE

von Von Angela Wiese

, 04.08.2011, 17:53 Uhr / Lesedauer: 1 min
Weiteres Energieeffizienz-Gründerzentrum für Bochum

Auf dem ehemaligen Bogestra-Betriebshof am Castroper Hellweg entsteht das Energieeffizienz-Zentrum der EGR.

Das Projekt teilt sich dabei in zwei Teile. Es entstehen Werkstätten in den Hallen sowie ein Bürogebäude dahinter. Bei den derzeitigen Arbeiten auf der Fläche gehe es darum, alles aufzubereiten, die Hallen zu entkernen. Ab Herbst werden sie dann innen aufgebaut, erklärt Siegfried Jahns von der Wirtschaftsförderung. Die Stadt hatte die EGR mit dem Bau des Zentrums beauftragt. Gefördert wird es durch Landesmittel. Ursprünglich sollte am Castroper Hellweg ein Gründerzentrum für Geothermie entstehen. „Dieser Teil ist mittlerweile stark zurückgetreten“, erklärt Jahns. Denn die Forscher konzentrieren sich nun im Geothermiezentrum (RN berichteten). „Wir hoffen allerdings auf eine Kooperation in diesem Bereich“, sagt Jahns.

„Mit dem Wegfall der Atomkraft geht es nicht nur darum, neue Energien zu realisieren, sondern auch darum, die vorhandenen effizient einzusetzen“, meint außerdem Michael Müller. Eine Konzentration nur auf Geothermie sei da sehr einschränkend. „Energieeffizienz ist im Moment als Thema ganz oben auf der Agenda“, begründet Siegfried Jahns den Bau des Zentrums und fügt hinzu: „Wir sind der Meinung, dass wir mit einem solchen Angebot die Nachfrage fokussieren können.“ Wer genau in das Zentrum einzieht, werde sich vermutlich Anfang des nächsten Jahres klären, sagt Michael Müller. Insgesamt plant die EGR beim Energieeffizienz-Gründerzentrum mit 2800 Quadratmeter Büroflächen und 3000 Quadratmeter Werkstattflächen auf einer Gesamtfläche von 20 000 Quadratmetern. Ebenfalls Gründerzentren der EGR in Bochum sind das Kulturwerk Lothringen in Gerthe, das Technologie- und Gründerzentrum in Wattenscheid und das Technologiezentrum Ruhr auf dem Campus der Ruhr-Uni.