Weltrekord über 5000 Meter

16.08.2020, 14:02 Uhr / Lesedauer: 1 min

Joshua Cheptegei wirkte nach seinem super Lauf über 5000 Meter kaum erschöpft. Im Ziel breitete der 23-jährige Mann aus Uganda in Afrika sogar noch lächelnd die Arme aus. 12:35,36 Minuten zeigte die Anzeigetafel am Freitagabend im Stadion von Monaco an. Damit war Cheptegei die Strecke so schnell gelaufen wie vor ihm noch kein anderer. Bis zu diesem Zeitpunkt war Kenenisa Bekele aus Äthiopien der schnellste Mann auf dieser Strecke. Er brauchte vor 16 Jahren 12:37,35 Minuten. Cheptegei war am Freitag also fast zwei Sekunden schneller.

Dass ein Läufer nach der langen Corona-Pause eine solche Zeit schafft, hat viele Menschen in der Leichtathletik überrascht. Gleich in seinem ersten Wettkampf nach der Unterbrechung lief Cheptegei die neue Bestzeit. Er ist damit endgültig der neue Laufstar in Afrika und gehört jetzt zu den schnellsten Menschen in der Welt..

Der 23-Jährige freute sich darüber, endlich wieder Läufe bestreiten zu dürfen: „Ich habe die Wettkämpfe vermisst. Es ist etwas, was ich liebe, es liegt mir im Blut.“ Und Cheptegei hat noch einiges geplant. Als Nächstes möchte er versuchen, auch über 10.000 Meter einen neuen Weltrekord aufzustellen.

Lesen Sie jetzt