Diese Website verwendet Cookies. Cookies gewährleisten den vollen Funktionsumfang unseres Angebots, ermöglichen die Personalisierung von Inhalten und können für die Ausspielung von Werbung oder zu Analysezwecken gesetzt werden. Lesen Sie auch unsere Datenschutz-Erklärung

AB Elektronik entlässt 225 Mitarbeiter - die Belegschaft erfährt es am Dienstag

Geschäftsbericht im Internet veröffentlicht

Die Leitung von AB Elektronik hüllte sich am Montag noch in Schweigen, doch im Geschäftsbericht des Mutterkonzerns tt electronics war es längst schwarz auf weiß nachzulesen: Die Werner Tochter entlässt im April 225 Mitarbeiter, fast ein Drittel der Belegschaft. Am Dienstag werden die Mitarbeiter informiert.

WERNE

von Von Rudolf Zicke

, 16.03.2009

 

225 Mitarbeiter - das ist fast ein Drittel der bislang 750 Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter von AB Elektronik in Werne. Damit bewahrheiten sich die Befürchtungen, die die Belegschaft seit Wochen und Monaten hegt. Schließlich war es zu offensichtlich, dass die seit Ende letzten Jahres immer weiter ausgedehnte Kurzarbeit nicht ausreichen würde, die Nachfrage-Einbrüche aus der Automobil-Industrie aufzufangen. Wer konkret seinen Arbeitsplatz verlieren wird, der erfährt dies am Dienstagmorgen. Für 10 Uhr ist eine Betriebsversammlung vorgesehen; sie sollte eigentlich schon in der vergangenen Woche stattfinden, wurde dann aber kurzfristig nach Intervention der englischen Geschäftsführung abgesagt.

Direkt im Anschluss an die Betriebsversammlung sollen Einzelgespräche mit Mitarbeitern geführt werden. Am späten Nachmittag wollen Unternehmensleitung, Betriebsrat und Gewerkschaft Presse und Öffentlichkeit informieren.4,6 Millionen Euro Einsparungen pro Jahr in Werne

 

Nach dem Geschäftsbericht von tt electronics, der am Montag im Internet veröffentlich worden ist, will das Unternehmen mit den einschneidenden Maßnahmen in Werne im Jahr rund fünf Millionen englische Pfund - das entspricht 4,6 Millionen Euro - einsparen.

Dies sei ein Teil der finanziellen Neuausrichtung in der Sensor-Sparte für den Fahrzeugbau, die einen Schwerpunkt im Werner Werk darstellt. Insgesamt werde tt electronics den Automotive-Bereich zurückfahren.Britische AB-Werke vor der Schließung

Noch schlimmer als das Werner Renommier-Unternehmen trifft es das britische Werk AB Electronic Romford. Dies soll im Juni geschlossen werden, die Produktion soll nach China und Indien verlagert werden; Ähnliches gilt für Cardiff. Beide Schließungen kommen indes nicht völlig überraschend; sie waren bereits 2008 angekündgt worden.Wir berichten im Tagesverlauf aktuell über die Entwicklung beim Automobilzulieferer.

Schlagworte:
Lesen Sie jetzt