Diese Website verwendet Cookies. Cookies gewährleisten den vollen Funktionsumfang unseres Angebots, ermöglichen die Personalisierung von Inhalten und können für die Ausspielung von Werbung oder zu Analysezwecken gesetzt werden. Lesen Sie auch unsere Datenschutz-Erklärung

Appetit auf mehr

WERNE Annähernd 6 Mio. Euro investiert das Großverbraucher-Unternehmen L. Stroetmann in den Standort Werne. Auf dem Betriebsgelände sollen bis Mitte 2008 auf über 6500 qm Lagerhallen und einer der modernsten Fleischverarbeitungs- betriebe der Region entstehen.

von Von Hubert Kramer

, 22.11.2007
Appetit auf mehr

Die Erweiterung der Stroetmann-Hallen im Plan: Franz Sindelar (links) und Frank Pyritz zeigen aauf Papier, was derzeit angebaut wird.

In diesem Teil der neuen Gebäude wird auch eine Frischfischabteilung ihren Platz finden. „Damit wollen wir unser Angebot als Lebensmittel-Vollsortimenter für Großverbraucher und die Gastronomie abrunden“, sagte gestern Geschäftsbereichsleiter Franz Sindelar (56) gegenüber unserer Zeitung. Die Arbeiten haben begonnen, die ersten Wandelemente stehen bereits. Die bestehenden Gebäude wachsen in Richtung Westen um etwa 4500 Quadratmeter. In dem anderen, 2000 Quadratmeter großen neuen Betriebsteil werden demnächst unter anderem küchenfertige Frischfleischprodukte hergestellt. „Fleischveredlung“ nennt Sindelar dies: „Wir kaufen hochwertige Ware ein und verarbeiten sie küchengerecht zum Beispiel zu 600 frisch gedrehten und gefüllten Rouladen.“

Premium-Standard

Mit Fisch, Geflügel und einer erweiterten Obst-/Gemüseabteilung bietet Stroetmann demnächst insgesamt 8000 Produkte an; im Gründungsjahr 1992 wurden noch mit 5000 Produkten gehandelt. Sindelar kündigte an, dass sowohl der Produktionsbetrieb als auch das Handelslager nach dem International Food Standard (IFS) zertifiziert werden            . Sozusagen die „Premium-Zertifizierung“ in der Branche, wie Logistik-Chef Frank Pyritz (45) erläuterte. Das Unternehmen der Münsteraner Stroetmann-Gruppe verstehe sich, so Sindelar, als „Multi-Spezialist“ und beliefere einen großen Kundenkreis – von der Sterne-Küche bis zum Krankenhaus.

Weitere Hintergründe lesen Sie am Donnerstag in der Print-Ausgabe der Ruhr Nachrichten.

    

Lesen Sie jetzt