Diese Website verwendet Cookies. Cookies gewährleisten den vollen Funktionsumfang unseres Angebots, ermöglichen die Personalisierung von Inhalten und können für die Ausspielung von Werbung oder zu Analysezwecken gesetzt werden. Lesen Sie auch unsere Datenschutz-Erklärung

Närrisches Hol di fast

WERNE Eine liebliche Jungfrau Benediktine, ein schmucker Bauer Jürgen und der stattliche Prinz Rainer: Schwere Konkurrenz für das Stadtprinzenpaar Ludger III und Anja I tat sich bei der Prunksitzung Hol di fast auf.

von Von Irene Steiner

, 14.02.2009 / Lesedauer: 2 min
Närrisches Hol di fast

Auf zur Polonaise.

Wenn auch eine gravierende Differenz nicht unerwähnt bleiben darf: Das Dreigestirn bekannte sich einmütig zu schwarz-gelb, während der Prinz doch eher den Kickern des FC Bayern die Daumen drückt. Doch das war es dann auch schon an Unstimmigkeiten. Denn das turbulente Programm, durch das Sitzungspräsident Jörg Weber führte, bot auch in der 48. Auflage des Kolping-Karnevals für jedes Jeckenherz etwas.

Lesen Sie jetzt