Diese Website verwendet Cookies. Cookies gewährleisten den vollen Funktionsumfang unseres Angebots, ermöglichen die Personalisierung von Inhalten und können für die Ausspielung von Werbung oder zu Analysezwecken gesetzt werden. Lesen Sie auch unsere Datenschutz-Erklärung

Tchibo-Filiale in der Werner Innenstadt schließt im Frühjahr

Einkaufen in Werne

Kaffee, Kleidung und auch Elektronik konnten Kunden bislang in der Tchibo-Filiale in der Werner Innenstadt kaufen. Doch damit ist bald Schluss. Tchibo schließt seine Filiale 2019.

Werne

, 06.12.2018
Tchibo-Filiale in der Werner Innenstadt schließt im Frühjahr

Die Tchibo-Filiale in der Werner Innenstadt schließt 2019. © Mario Bartlewski

Tchibo schließt seine Filiale an der Steinstraße zum 28. Februar. Das hat der stellvertretende Unternehmenssprecher Andreas Engelmann auf Anfrage dieser Redaktion bestätigt. Schon für ein bis zwei Wochen vor der endgültigen Schließung ist ein Verkaufsstopp geplant, um die Räume für die Übergabe herzurichten.

„Wir machen uns das nicht leicht“, sagt Engelmann. Wirtschaftliche Gründe sind die Ursache für das Aus der Tchibo-Filiale in der Werner Innenstadt. Die Filiale könne sich finanziell nicht tragen. Eine Entwicklung, die das Unternehmen bereits seit mehreren Jahren beobachte, so Engelmann.

Für Filiale war keine Besserung in Sicht

„Wir schauen immer, ob es noch die Aussicht gibt, dass es sich finanziell bessert“, so Engelmann. Diese Hoffnung habe man allerdings für die Filiale an der Steinstraße aufgegeben.

Der Mietvertrag endet regulär zum 28. Februar, eine Verlängerung habe man nach einer Analyse nicht mehr in Betracht gezogen. Ursachen für die schlechte Wirtschaftlichkeit der Filiale kann Engelmann zum jetzigen Zeitpunkt noch nicht nennen. Ebenso, was in Zukunft mit den Mitarbeitern der Filiale passiert.

Unklar, was mit Mitarbeitern passiert

„Wir versuchen immer, unsere Mitarbeiter in anderen Filialen unterzubringen“, sagt Engelmann. Da es bis zum Aus der Filiale allerdings noch gut drei Monate dauert, gibt es aktuell noch keine Pläne für die Werner Mitarbeiter.

Einen Trend könne man aus der Schließung allerdings nicht ableiten, gibt Engelmann zu verstehen. Andere Angebote von Tchibo, wie beispielsweise bei Rewe Symalla und im Kaufpark, sollen bestehen bleiben.

„Das sind ganz andere Strukturen“, so Engelmann. Bei Tchibo-Angeboten in Supermärkten gebe es Unterschiede bei der Ladenmiete, beim Strom und bei den Nebenkosten.

Lesen Sie jetzt