Wie erinnern Sie sich an Karajan?

Gewinnspiel

Er war ein Maestro, ein Pult-Autokrat und er ist eine Legende: Herbert von Karajan (1908-1989) war 44 Jahre Chef der Berliner Philharmoniker, einer der Direktoren der Salzburger Festspiele und Gründer der Osterfestspiele in Salzburg. Und er war ein Technik-Freak. Schon in den 60er-Jahren ließ er Konzerte filmen.

DORTMUND

, 09.10.2016, 13:15 Uhr / Lesedauer: 1 min
Wie erinnern Sie sich an Karajan?

Herbert von Karajan im Jahr 1986

Eines dieser kostbaren Erinnerungsstücke, die neunte Sinfonie von Dvorák mit den Berliner Philharmonikern aus dem Jahr 1966, ist am 26. Oktober ab 19 Uhr im Konzerthaus Dortmund auf einer bühnenfüllenden Leinwand, die an der vorderen Bühnenkante angebracht wird, zu sehen.

Kino-Atmosphäre

Für diesen Auftakt zur neuen Reihe "Legenden des Taktstocks" hat das Konzerthaus sogar einen Vorhang entwickelt, der Kino-Atmosphäre schaffen soll. Und Getränke dürfen die Besucher auch mit in den Saal nehmen.

Das zweite Werk des Abends mit Karajan am Pult stammt aus dem Jahr 1975: "Don Quixote" von Richard Strauss; das Solocello spielt Mstislaw Rostropowitsch.

Teilnahme bis 16. Oktober möglich

Wir würden gerne wissen: Welche Erinnerungen haben Sie an Karajan? Haben Sie ihn in einem Konzert erlebt? Welches ist Ihre Lieblingsaufnahme?

Schreiben Sie uns, Ihre Erinnerungen möchten wir auf der Kulturseite veröffentlichen, und wir verlosen unter allen Einsendern 3mal2 VIP-Pakete für den Auftakt der "Legenden des Taktstocks". Die Gewinner bekommen je zwei Karten und ein Glas Sekt vor der Aufführung.

Im Anschluss dürfen Sie sich in einer exklusiven Backstage-Führung die Technik im Regieraum im Konzerthaus erklären lassen. Der Film wird in exzellenter Bildqualität zu sehen sein, und ein Toningenieur mischt den Klang perfekt ab.

Wir freuen uns über Ihre Erinnerungen an Karajan. Schreiben Sie uns mit Namen, Adresse und Telefonnummer bis 16. Oktober per E-Mail (kulturredaktion.dortmund@mdhl.de) oder per Post: Ruhr Nachrichten, Kulturredaktion, Silberstraße 21, 44137 Dortmund. Die Gewinner werden benachrichtigt.JG

 

Weitere "Legenden des Taktstocks" im Konzertkino sind Leonard Bernstein (5.12.), Karl Böhm (8.2.) und Carlos Kleiber (23.5.). Karten (10 Euro, Abo 28 Euro): Tel. (0231) 22696200.